• Skifahrer warten an einem Lift.
  • Foto: Grzegorz Momot/PAP/dpa

Partys und Straßenschlachten: Nach Lockdown: Polnische Skigebiete im Ausnahmezustand

Warschau –

Während andere Länder ihre Corona-Regeln verschärfen, hat Polen probeweise eine Lockerung für den Wintertourismus erlaubt. Prompt meldeten die Skigebiete zu Beginn des Wochenendes einen regelrechten Ansturm auf Lifte und Hotels. Doch nicht nur das: Die Polizei berichtete von illegalen Corona-Partys und Straßenschlachten.

Im Ausnahmezustand war vor allem die Hohe Tatra im Süden des Landes. In Zakopane seien praktisch alle Unterkünfte ausgebucht, berichtete der Fernsehsender TVP Info am Samstag unter Berufung auf örtliche Hoteliers. In den Unterkünften und Restaurants ging es dann in der Nacht von Freitag auf Samstag heftig zur Sache: Die Polizei berichtete von Schlägereien, Einbrüchen, Plünderungen und regelrechten Straßenschlachten.

Nach Lockdown: Polnische Skigebiete im Ausnahmezustand

Leute hätten sich massenhaft betrunken und dabei illegale Partys ohne Masken und Abstand gefeiert. Das zeigten auch Fernsehbilder des Senders TVN24.

Einige Besoffene seien auf offener Straße eingeschlafen und hätten von der Polizei vor dem Erfrierungstod gerettet werden müssen, teilten die Beamten mit.

Hotels dürfen eigentlich nur halb ausgelastet werden

Das schöne Wetter und die Freude über vorsichtige Lockerungen nach langen pandemiebedingten Einschränkungen ließen die Polen in so großer Zahl auch andernorts in die Skigebiete strömen, sodass sich lange Staus auf den Straßen in Richtung der Skigebiete bildeten.

Neuer Inhalt (4)

Skifahrer warten an einem Lift.

Foto:

Grzegorz Momot/PAP/dpa

Der bevorstehende Valentinstag und ein angekündigter Skisprungwettbewerb in der Region hätten das Touristen-Interesse noch zusätzlich verstärkt, sagte Wojtowicz. Die Hotels und Pensionen dürfen zwar seit Freitag wieder Touristen beherbergen, aber gemäß Corona-Beschränkungen nur bis zu einer maximalen Auslastung von 50 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren: „Unethisches Geschäftsmodell“: Reisebüro organisiert Impf-Trips nach Israel oder Dubai

Die Regierung in Warschau hatte in der vergangenen Woche beschlossen, ab dem 12. Februar Hotels, Kinos und Theater sowie Sportanlagen unter freiem Himmel und Schwimmbäder für eine Testphase von zwei Wochen zu öffnen.

Neuer Inhalt (4)

Andrang auf der Piste: Skifahrer im Süden Polens. 

Foto:

Grzegorz Momot/PAP/dpa

Nach Einschätzung des Regierungschefs Mateusz Morawiecki hat das Land zuletzt bei der Zahl der Corona-Neuinfektionen eine „fragile Stabilisierung“ erreicht. Restaurants und Kneipen bleiben aber weiterhin geschlossen. (mik/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp