Julian Sands
Julian Sands
  • Julian Sands (65) wird in Kalifornien vermisst.
  • Foto: imago images/Ana M. Wiggins / Avalon/Photoshot

Verschollen beim Wandern! Drohnensuche nach Hollywoodstar

Was ist da passiert? Der Schauspieler Julian Sands ist am Freitag zu einem Wanderausflug in Kalifornien aufgebrochen – und nicht zurückgekehrt. Es wird das Schlimmste befürchtet.

Der 65-Jährige, bekannt zum Beispiel aus dem Film „Ocean’s Thirteen, wollte im Wander- und Skigebiet um den Mount Baldy Bowlden in den San Gabriel Mountains eine Tour machen. Trotz schlechten Wetters brach er allein auf. In Kalifornien herrscht aktuell heftiges Winterwetter mit Schneestürmen.

Winterwetter in Kalifornien behindert die Suche nach Julian Sands

Die Witterung behindert jetzt auch die Suche nach dem gebürtigen Briten: Helfer mussten zu ihrer eigenen Sicherheit vom Berg abgezog, berichtet das Sheriff-Department. Es herrscht akute Lawinengefahr. „Es ist extrem gefährlich und auch für erfahrene Wanderer ist es schwierig, hier durchzukommen“, sagte ein Sprecher. Viele Wege sind extrem vereist, es ist stürmisch und schneit. In den vergangenen Wochen verunglückten zahlreiche Menschen in dem Gebiet.

Das könnte Sie auch interessieren: Thailand bangt um seine Prinzessin

Die Suche nach Sands, der in Los Angeles lebt, wird mit Drohnen und Helikoptern aus der Luft fortgesetzt. Sobald das Wetter es zulasse, sollen auch wieder Bodentrupps losgeschickt werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp