x
x
x
Nach der Entdeckung einer neuen Virusvariante will die Bundesregierung den Flugverkehr mit Südafrika einschränken (Symbolbild).
  • Nach der Entdeckung einer neuen Virusvariante will die Bundesregierung den Flugverkehr mit Südafrika einschränken (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance / Boris Roessler/dpa

paidViele Mutationen: Wie gefährlich ist die Corona-Variante aus Südafrika?

Ausgerechnet mitten in die vierte Welle platzt die Meldung einer neuen Corona-Variante aus Südafrika. Wegen ungewöhnlich vieler Mutationen könnte diese noch ansteckender sein und für mehr Impfdurchbrüche sorgen. Wissenschaftler zeigen sich besorgt. Am Freitag wurde auch ein erster Fall in Europa gemeldet. Einige Länder reagieren bereits mit Reisebeschränkungen – auch Deutschland.

Bisher grassiert die Delta-Variante des Coronavirus in Europa und bringt die Gesundheitssysteme einiger Länder bereits an ihre Grenzen. Jetzt verbreitet sich in Südafrika eine neue Variante mit ungewöhnlich vielen Mutationen. Experten befürchten, dass die Variante B.1.1.529, die erstmals am 11. November in Südafrika entdeckt wurde, wegen ungewöhnlich vieler Mutationen hoch ansteckend sein könnte und zudem den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen könnte.

Neue Corona-Variante: 22 Fälle in Südafrika, ein Infizierter in Israel