Polizisten durchsuchen auf der Suche nach Hinweisen eine Mülltonne.
  • Polizisten durchsuchen auf der Suche nach Hinweisen eine Mülltonne.
  • Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Tino Plunert

Teenager getötet: Wer tut einem 16-jährigen Mädchen so etwas an?

Wer tut einem 16-jährigen Mädchen so etwas an? In der Nähe von Bautzen ist ein Teenager getötet worden. Jetzt sucht die Polizei unter Hochdruck nach einer Spur zum Täter.

Der genaue Tatablauf? Dazu machten die Beamten bisher noch keine konkreten Angaben. Was bekannt ist: Am Mittwoch rief eine Zeuge die Polizei – er hatte die schwerstverletzte junge Frau nahe eines Garagenkomplexes in Großröhrsdorf gefunden. Sofort eilten Sanitäter und Notarzt herbei, reanimierten die 16-Jährige und brachten sie ins Krankenhaus. Doch die Verletzungen waren zu schwer – das Mädchen starb. „Fakt ist: Es handelt sich um ein Gewaltverbrechen. Alles weitere ist Gegenstand der Ermittlungen“, sagte ein Polizeisprecher. Derzeit werde vor allem „im Nahbereich“ der Getöteten gefahndet, auch Nachbarn würden befragt. „Wir haben aus der Bevölkerung zahlreiche Hinweise bekommen, denen wir jetzt nachgehen“, so der Sprecher.

Mädchen stirbt an ihren Verletzungen

Gesucht werde nach einem männlichen Tatverdächtigen. Mehrere Medien berichteten, die Jugendliche sei mit einem Messer attackiert worden. Auch über einen möglichen Streit mit dem gesuchten Mann wurde spekuliert. Das bestätigte die Polizei bislang nicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach 30 Jahren – Geflohener Häftling stellt sich

Gestern waren vor dem Garagenkomplex, vor dem die 16-Jährige gefunden wurde, Farbmarkierungen zu sehen. Polizisten liefen ausgestattet mit Schneeschaufeln durch die Stadt, durchsuchten Mülltonnen und fotografierten ein Haus. Kai Siebenäuger von der Polizeidirektion Görlitz, sagte bei „Bild Live”: „Um den Tatort herum drehen wir jeden Grashalm um. In dem Fall sind das auch die Mülltonnen, die durchsucht werden. Wir suchen nach Spuren, die mit der Tat in Zusammenhang zu bringen sind.“

Bislang tappen die Ermittler aber im Dunkeln. „Wir sind mit zahlreichen Kräften vor Ort und ermitteln so lange, bis wir den Täter gefunden haben“, so der Polizeisprecher. (miri/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp