Die US-Tanzwelt wird von einem Missbrauchsskandal erschüttert (Symbolbild)
  • Die US-Ballettwelt wird von einem Missbrauchsskandal erschüttert (Symbolbild)
  • Foto: dpa/AP | Francois Mori

Skandal um Ballerina: Sexueller Missbrauch von fünf jungen Frauen?

Aufruhr in der Tanzwelt: Die ehemalige Star-Ballerina Dusty Button soll andere Tänzerinnen gemeinsam mit ihrem Ehemann Mitchell sexuell missbraucht haben. Nun stehen die beiden Amerikaner vor Gericht.

Die Vorwürfe gegen das Star-Ehepaar aus der Tanzwelt verdichten sich immer weiter: Bereits im Juli hatten zwei Frauen Klage eingereicht und dem Ehemann Mitchell Button sexuellen Missbrauch und der Ballerina Beihilfe vorgeworfen. Nun haben sich noch drei weitere Frauen der Klage angeschlossen – mit noch konkreteren Anschuldigungen gegen die heute 32-Jährige.

Missbrauchsvorwürfe gegen Ballerina: mehrere Opfer seit 2014

Die „Daily Mail“ berichtet, dass das Paar seit 2014 immer die gleiche Masche angewendet haben soll: Sie freundeten sich mit einer jüngeren Tänzerin an und versprachen Unterstützung für die große Karriere. Dann machten sie die Frauen betrunken und vergewaltigten sie. Zwei der mutmaßlichen Opfer waren zum Tatzeitpunkt noch minderjährig.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Den Berichten zufolge sollen die beiden mit Drohungen, Einschüchterungen und Gewalt vorgegangen sein. Eine der Frauen schildert, dass sie betrunken in einen Raum mit Waffen geführt worden sei. Dusty Button soll sie dort auf einer Matratze festgehalten haben, während der Mann sie vergewaltigte.

Dusty Button: Prima-Ballerina vom Boston Ballet

Dusty Button, geboren im US-Bundesstaat South Carolina, war eine der großen Stars in der amerikanischen Ballett-Szene und wurde schon als kleines Mädchen als Talent erkannt. Von 2012 bis 2017 war sie Ballerina beim Boston Ballet, wurde von Kritikern gefeiert und schuf sich über die sozialen Medien eine große Fangemeinde. Seit ihrem Ausstieg aus dem Ensemble arbeitet sie als Tanzlehrerin. Auch ihr Ehemann Mitchell war ehemals Tanzlehrer.

Das könnte Sie auch interessieren: Um sie zu vergewaltigen: Polizist soll Festnahme inszeniert haben

Den beiden wird vorgeworfen, „ihre Machtposition und ihren Einfluss in der Tanzwelt ausgenutzt zu haben, um junge Tänzerinnen im ganzen Land sexuell zu missbrauchen“, berichtet CNN unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Das Ehepaar bestreitet alle Vorwürfe. (ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp