Rachid C. (Bild aus 2021) soll aus einem Anwaltszimmer im Erdgeschoss durchs Fenster geflüchtet sein.
Rachid C. (Bild aus 2021) soll aus einem Anwaltszimmer im Erdgeschoss durchs Fenster geflüchtet sein.
  • Rachid C. (Bild aus 2021) soll aus einem Anwaltszimmer im Erdgeschoss durchs Fenster geflüchtet sein.
  • Foto: dpa/MOPO-Collage

Bayern: Mörder steht erneut vor Gericht – und flüchtet durchs Fenster

Die Polizei in Regensburg sucht einen verurteilten Mörder. Der Mann sitzt schon seit mehr als einem Jahrzehnt im Knast, beging dort eine weitere Straftat – und musste wieder vor Gericht. Dort gelang ihm jetzt die Flucht.

Ein 40 Jahre alter Häftling ist nach Polizeiangaben aus dem Amtsgericht in Regensburg geflohen. Rachid C. sei unter anderem wegen Mordes sowie Raubes mit Todesfolge verurteilt und verbüße seit 2011 eine lebenslange Haftstrafe in einer Justizvollzugsanstalt, teilte die Polizei mit.

Regensburg: Verurteilter Mörder flüchtet aus Gericht

Wegen einer Straftat in der JVA sollte er am Donnerstag im Amtsgericht vorgeführt werden. Dort sei er aus dem Anwaltszimmer im Erdgeschoss aus einem Fenster geflüchtet. Die genauen Umstände seien noch unklar, hieß es.

Die Polizei sucht den Angaben nach unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem 40-Jährigen und bittet Zeugen um Hinweise. Sie warnt aber ausdrücklich davor, den Mann anzusprechen. Er gilt als gewalttätig.

Das könnte Sie auch interessieren: Berlin: Frau liegt tot in Wohnung – neben ihr Kettensäge und Werkzeug

Rachid C. sei 1,76 Meter groß, schlank und habe schulter- bis ellenbogenlange, wellige dunkle Haare. Erste Hinweise aus der Bevölkerung würden bereits abgearbeitet, teilte die Polizei am Abend mit. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp