Kerzen und Stofftiere
  • Kerzen und Stofftiere am Fundort des Leichnams der jungen Frau
  • Foto: picture alliance/dpa | Guido Kirchner

Leichenfund in Hamm: Tatverdächtiger hat Foto der Toten auf dem Handy

Vorübergehend war er auf freiem Fuß, aber nun führen Polizisten Simon S. (27) erneut ab: Die Beweise gegen den Mann haben sich verdichtet. Er soll die 25-jährige Hannah S. in Hamm (NRW) getötet haben.

„An einem Messer in seiner Wohnung konnte Blut der Geschädigten festgestellt werden“, sagte der Staatsanwalt in Dortmund. Der Verdächtige war schon einmal festgesetzt worden, kam aber zu Wochenbeginn wieder frei. Nun muss ein Haftrichter entscheiden, ob der Verdächtige in U-Haft muss.

Ermittler finden neue Beweise gegen den Verdächtigen

Die teilweise entkleidete Leiche von Hannah S. war am Sonntag in einer Grünanlage in Hamm gefunden worden. Eine Obduktion hatte ein „gewaltsames Todesgeschehen“ ergeben. Nach Angaben der Ermittler fanden sich unter den Fingernägeln der Frau Spuren des 27-Jährigen. Doch nicht nur das: Auf dem Handy des Mannes konnte ein Bild des Leichnams wiederhergestellt werden.

Ermittler haben im Fall der getöteten Hannah S. neue Beweise gefunden.

Währenddessen kommen immer mehr Freunde und Bekannte der Toten zum Fundort der Leiche und legen Blumen, Kerzen und Stofftiere nieder. (vd/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp