Ein Video im Internet zeigt die Festnahme der beiden mutmaßlichen Gangster.
Ein Video im Internet zeigt die Festnahme der beiden mutmaßlichen Gangster.
  • Ein Video im Internet zeigt die Festnahme der beiden mutmaßlichen Gangster.
  • Foto: https://twitter.com/Fauerzaesp

In Deutschland gesucht: Spezialeinheit schnappt Drogenbosse auf Mallorca

Das Video wirkt martialisch: Mit Sturmhauben vermummt und Sicherheitswesten ausgestattet stürmen mehrere Spezialkräfte ein Café an der Strandpromenade von Mallorca. Ihr Ziel: Zwei Männer, die in Deutschland zur Fahndung ausgeschrieben sind.

Das Ganze dauerte nur wenige Sekunden: Fünf Elite-Cops der spanischen Polizei springen aus einem Lieferwagen und jagen wenige Meter weit bis in eine Café an der Promenade von Mallorca. Dort stürzen sie sich auf zwei Männer, die widerstandslos festgenommen werden. Ein Video davon kursiert derzeit auf Twitter.

In Deutschland gesucht: Spezialeinheit schnappt Verdächtige auf Mallorca

Wie mehrere Medien, darunter die deutschsprachigen Zeitungen „Mallorca Magazin“ und „Mallorca Zeitung“ übereinstimmend berichten, ereignete sich der Zwischenfall auf der Insel bereits im April, rund um Ostern. Bei den geschnappten Männern soll es sich demnach um mutmaßliche Drogenbosse handeln, die den Berichten zufolge auch mit Waffen handeln und Geldwäsche betreiben sollen. Gegen sie lag demnach ein internationaler Haftbefehl vor.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die deutsche Polizei hatte zuvor die spanischen Kollegen der Guardia Civil um Amtshilfe gebeten. Die Männer waren bereits in Deutschland zur Fahndung ausgeschrieben, jedoch nicht geschnappt worden. Doch das Sondereinsatzkommando „Unidad de Seguridad Ciudadana (Usecic)“ konnte die Verdächtigen festsetzen. Die Spezialkräfte wurden mit dem Einsatz betraut, da die Männer von den deutschen Ermittlern als möglicherweise sehr gefährlich beschrieben wurden.

Die Männer wurden offenbar nach Deutschland ausgeliefert

Die Aktion fand am Paseo Marítimo statt, der berühmten Strandpormenade, an der sich viele, auch bei Touristen beliebte Cafés und Bars befinden. Die Festgenommenen sollen noch am selben Abend nach Madrid geflogen worden sein. Dort sollte der Nationale Gerichtshof Spaniens, der zuständig für Delikte im Bereich der Organisierten Kriminalität ist, über eine mögliche Auslieferung nach Deutschland entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren: Malle-Verbot: Deutscher darf zehn Jahre nicht mehr nach Spanien – das ist der Grund

Wie das „Mallorca Magazin“ schreibt, wurden die beiden Männer mittlerweile nach Deutschland überstellt und sitzen hierzulande in Haft. Sie sollen laut „Bild“ wenige Tage vor ihrer Festnahme mit Luxusautos nach Mallorca gereist sein, in denen die Guardia Civil 10.000 Euro Bargeld fand. (mik)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp