Rylee Goodrich starb bei einer Filmvorführung
  • Rylee Goodrich (18) wurde im Kino erschossen.
  • Foto: Rylee Goodrich/Instagram

Im Kino: Teenagerin während des Films erschossen

Das Licht ging im Saal wieder an und die Zuschauer wie gewohnt nach Hause. Erst die Reinigungskräfte bemerkten nach der Vorführung eine Tote und ihren lebensgefährlich verletzten Begleiter. Keiner hatte die Schüsse gehört.

Die schreckliche Tat wurde in einem Kino im kalifornischen Corona (rund 85 Kilometer südöstlich von Los Angeles) begangen – mitten in der Vorführung der neuen „The Purge“-Films. Laut US-Medien handelt es sich bei den Opfern um Rylee Goodrich (†18) und den bekannten TikToker Anthony Barajas (19). Die „Bild“ berichtete zuerst.

View this post on Instagram

A post shared by R Y L E E G O O D R I C H (@ryleegoodrich)

Im Kino: 18-Jährige erschossen, TikToker Barajas schwer verletzt

Eine Kino-Angestellte sagte gegenüber dem Sender KCAL: „Während der Vorstellung hat offenbar niemand die Schüsse gehört. Wir machen täglich Taschen-Checks am Eingang. Noch ist nicht klar, ob die Tatwaffe dabei übersehen wurde oder ob der Täter sie in einem Holster am Gürtel trug.“

Das könnte Sie auch interessieren: Eifersüchtiger Arzt will Mann mit Betäubungsmitteln töten

Nur wenige Stunden später nahmen die Polizisten einen Verdächtigen fest. Gegen Joseph Jiminez (20) wird wegen Mordes, versuchten Mordes und Raubes ermittelt. In seiner Wohnung wurde eine Schusswaffe gefunden, die dem Kaliber der beim Kino-Mord verwendeten Waffe entsprach. Über das Motiv des mutmaßlichen Täters ist noch nichts bekannt. Da für die Kino-Vorstellung nur sechs Karten verkauft wurden, kam die Polizei schnell auf den mutmaßlichen Täter, so die Beamten. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp