x
x
x
Zwei Schüler gehen am frühen Morgen auf dem Schulweg zu ihrer Grundschule.
  • Zwei Schüler auf dem Schulweg zu ihrer Grundschule. (Symbolfoto)
  • Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Im Bus statt zu Fuß – Polizei bringt Erstklässler heim

Bei strömenden Regen kommen zwei Erstklässler auf die Idee, mit dem Bus zur Schule zu fahren. Eigentlich gar nicht so abwegig. Doch die Fahrt wurde zur wahrscheinlich aufregendsten ihres bisherigen Lebens.

Keine Lust auf Regen: Zwei Erstklässler aus Bayern sind in der ersten Schulwoche in einen Schulbus eingestiegen statt zu Fuß zu laufen, um nicht nass zu werden. Allerdings waren die Jungen weder für den Bus angemeldet noch fuhr dieser in die richtige Richtung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren: Abgetrennter Hundekopf auf Schulhof – Tierschützer setzen hohe Belohnung aus

Die beiden fielen dem Busfahrer am Mittwoch auf, weil sie bei jeder Station ausstiegen, um zu gucken, wo sie gerade waren. Die Polizei war in der Nähe und brachte die Kinder mit dem Streifenwagen zu ihrem Zuhause in Wörth am Main. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp