x
x
x
Kühlregale
  • Eine Mutter mit Kind beim Einkaufen. Rewe hat jetzt eine Eissorte zurückgerufen.
  • Foto: Imago

Kann gefährlich werden: Rewe ruft Eissorte zurück

Der Lebensmittelhändler REWE ruft ein Eis im Glas namens „ELVIS Minze Zartbitter“ (400 ml) zurück. Das Produkt enthält eine fehlerhafte Allergenkennzeichnung auf der Vorderseite und auf der Rückseite. Das Zutatenverzeichnis ist jedoch korrekt.

Laut REWE hatten Mitarbeiter nicht aufgepasst und so wurde das Eis zwei Tage lang falsch etikettiert. Dadurch entsteht eine fehlerhafte Allergenkennzeichnung. Das Eis enthält anders als in der Zutatenliste gekennzeichnet den Stoff Gluten und sollte daher nicht von Menschen verzehrt werden, die eine Allergie gegen Gluten haben. Für alle anderen ist das Produkt unbedenklich.

Elvis Minze - ist nicht glutenfrei! Hier steht es falsch. hfr
Elvis Minze - ist nicht glutenfrei!
Elvis Minze – ist nicht glutenfrei! Hier steht es falsch.

Eine Meldung über das Schnellwarnsystem des Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. wurde ebenfalls an die entsprechenden Verbrauchergruppen erlassen. Es handelt sich laut REWE ausschließlich um folgende Mindesthaltbarkeitsdaten & Chargen:
MHD 30.04.2025 / Charge 241631MZ
MHD 30.04.2025 / Charge 241731MZ
MHD 30.05.2025 / Charge 241951MZ
MHD 30.04.2025 / Charge 241441 MZ1


Diese Nummern finden Sie am äußeren Deckelrand. Wer ein solches betroffenes Glas reklamieren möchte, kann sich den Kaufpreis erstatten lassen. Dazu muss er aber ein Foto von dem Eisglas machen, auf dem die Packung mit dem MHD erkennbar ist. Gesendet werden soll sie unter dem Betreff „Rückruf ELVIS Minze Zartbitter“ an info@elviseis.de.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp