x
x
x
  • In Griechenland sind die Brände inzwischen unter Kontrolle.
  • Foto: IMAGO / ANE Edition

Flammen in Griechenland unter Kontrolle: Über 650 Brände in zehn Tagen

Seit mehr als zehn Tagen brennen Griechenlands Busch- und Waldflächen. Nun sind die Flammen endlich unter Kontrolle – teilweise komplett gelöscht.

Die Brände sind in allen Regionen Griechenlands unter Kontrolle gebracht oder gelöscht worden, teilte am Freitag der griechische Minister für Bürgerschutz, Vassilis Kikilias, im staatlichen Fernsehen mit. In den vergangenen zehn Tagen sind demnach landesweit 667 Wald- und Buschbrände gezählt worden.

Brände in Griechenland forderten auch Todesopfer

Drei tote Bürger seien zu beklagen, darunter ein 41-jähriger Viehzüchter. Medienberichten zufolge wurde er in seiner abgebrannten Hütte aufgefunden. Zudem starben zwei Piloten im Alter von 27 und 34 Jahren, als ihr Löschflugzeug am Dienstag auf der Insel Euböa abstürzte.

Das könnte Sie auch interessieren: Brennender Frachter: Die Angst vor der Ölpest

74 Feuerwehrleute seien verletzt worden, teilte der Minister weiter mit. Verantwortlich für die Feuer seien Brandstifter. In den meisten Fällen sei fahrlässiges Handeln die Brandursache, fügte der Minister hinzu ohne Details zu nennen. Aufgrund der hohen Temperaturen und der Trockenheit in vielen Regionen Europas, waren unter anderem auch Portugal, Spanien, Italien und Kroatien von Waldbränden betroffen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp