Urlaubsstrand
  • Der Strand von Phuket: Ganz in der Nähe wurde die Leiche der Schweizerin gefunden.
  • Foto: (c) dpa

Europäerin tot in Thailand entdeckt – Mord-Ermittlungen!

Auf der thailändischen Urlaubsinsel Phuket ist eine Schweizerin (57) tot aufgefunden worden. Ihr Tod liegt wahrscheinlich nicht mehr als drei Tage zurück. Es gibt erste Anzeichen, die für einen Mord sprechen. Aber die Todesursache ist noch unklar.

Die Leiche wurde im Wasser liegend in der Nähe eines abgelegenen Wasserfalls im Süden der Insel entdeckt. Die Zeitung „Bangkok Post“ unter Berufung auf die Polizei berichtet, dass die 57-Jährige zunächst vergewaltigt und dann ermordet worden ist. Zudem war die Leiche mit einer schwarzen Plane bedeckt. In der Nähe wurden Shorts, ein Smartphone und ein Reisepass gefunden.

Tote Schweizerin auf Phuket: Verdacht auf Vergewaltigung

Behördenangaben vom Freitag zufolge liegt der Tod der Schweizerin wahrscheinlich nicht länger als drei Tage zurück. Sie soll aus Singapur angereist sein und sich Mitte Juli einem Modellprojekt zum Thema „Tourismus in Corona-Zeiten“ angeschlossen haben. Die Polizei nahm Ermittlungen auf, um den Tod der Frau so schnell wir möglich aufzuklären.

„Alle zuständigen Behörden, einschließlich mir selbst, werden untersuchen, was passiert ist, um dem Opfer Gerechtigkeit widerfahren zu lassen“, sagte Inselgouverneur Narong Woonciew. Der Leichnam der 57-Jährigen soll auf Phuket obduziert werden.

Das könnte Sie interessieren: Vergewaltigungsvorwurf: Teenie-Idol festgenommen

Blumen an Gedenkstelle
Es liegen bereits Blumen am Ort, an dem die 57-jährige Schweizerin tot aufgefunden wurde.

Ein „trauriger Tag“ für die Insel Phuket

Außenminister Don Pramudwinai drückte dem Schweizer Botschafter in Thailand sein Mitgefühl aus. Die Schweizer Honorarkonsulin auf Phuket, Andrea Kotas Tammathin, zeigte sich schockiert und sprach von einem „traurigen Tag“ für die Insel. „Phuket ist normalerweise für seine Freundlichkeit und Liebenswürdigkeit bekannt.“

Vollständig Geimpfte aus knapp 70 Ländern dürfen seit dem 1. Juli wieder nach Phuket reisen. Im Rahmen des sogenannten Sandbox-Projekts gelten für die Gäste strenge Regeln, aber sie dürfen sich frei auf der Insel bewegen. (lm/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp