• Foto: dpa

Niemand sollte es zu hören bekommen: Teenie-Album von Ed Sheeran versteigert

Niemand sollte es je zu hören bekommen – und doch wurde es jetzt an einen neuen Besitzer versteigert: Ein Album aus den Jugendjahren von Superstar Ed Sheeran ist aufgetaucht und hat bei einer Auktion den unglaublichen Preis von sage und schreibe 55.000 Euro eingebracht!

Im zarten Alter von 13 Jahren soll der britische Popstar Ed Sheeran das Album „Spinning Man“ geschrieben haben. In seinem Buch „A Visual Journey“ schreibt er, Liebeskummer sei der Anlass dazu gewesen. 20 Exemplare gebe es von dem Album, von denen sich jedoch nur 19 noch in den Händen des 29-Jährigen befänden – ein Album habe er bereits vor Jahren einem Freund von Verwandten gegeben.

„Spinning Man“: Unveröffentlichtes Album von Ed Sheeran in Schublade aufgetaucht

Ob das wohl ein Fehler war? Denn wie Sheeran in „A Visual Journey“ erzählt, wollte er nicht, dass jemand anderes das Album in die Hände kriegt. Geschweige denn dass die Öffentlichkeit es zu hören bekommt.

Ed Sheeran-Album

55.000 Euro für eine CD: Das unveröffentlichte Ed Sheeran-Album „Spinning Man“ sollte eigentlich nie in fremde Hände kommen.

Foto:

Omega Auctions/PA Media/dpa

Das 20. Album lag offenbar jahrelang fast vergessen in einer Schublade, bis der Bruder des Besitzers es nun versteigerte. 50.000 britische Pfund, also knapp 55.000 Euro, bezahlte der Käufer für das unveröffentlichte Album. Von einem „unglaublichen Preis“ sprach Auktionator Paul Fairweather am Dienstag nach der Versteigerung in England.

Das könnte Sie auch interessieren: Zoff um Ed Sheeran-Tickets: Vivago muss ordentlich blechen

„Wir haben erwartet, dass es sich gut verkaufen würde, aber das hat definitiv unsere Erwartungen übertroffen“, so Fairweather weiter. Ob das Album denn auch etwas taugt? Davon war zumindest nicht die Rede.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp