• Foto: picture alliance/dpa

Niedlich!: Dieser Winzling ist ein echtes Kind der Liebe

Seoul –

Zum allerersten Mal überhaupt ist in einem Zoo in Südkorea ein Pandabär-Junges nach einer natürlichen Befruchtung zur Welt gekommen. Das weibliche Panda-Baby sei am Montag geboren worden und wiege 197 Gramm, so der Freizeitpark Everland. Der Winzling und die Mutter Ai Bao seien wohlauf.

Der kleine Wurm ist damit der erste Große Panda, der auf diese Art in dem Park südlich von Seoul geboren wurde. Nachwuchs ist bei Pandabären nämlich keine Selbstverständlichkeit. Die Weibchen sind nur rund drei Tage im Jahr fruchtbar, ansonsten gehen sich die Tiere aus dem Weg.

Der Liebesakt fand im März statt

Die siebenjährige Ai Bao wurde im März trächtig, nachdem eine Begattung durch das zwei Jahre ältere Panda-Männchen Le Bao geglückt war. Der Park stellte sogar ein Video vom Moment der Geburt ins Netz.

Lesen Sie auch:Das fehlt Panda-Dame Polly

Das stolze Eltern-Panda-Paar war vor vier Jahren nach Südkorea gekommen. China hatte es im Rahmen seiner „Panda-Diplomatie“ an Südkorea verliehen. So wird die Annäherung Chinas an den Westen durch symbolische Gesten und Geschenke genannt. Die drei Bären sind somit eigentlich immer noch das Eigentum Chinas. (dpa/ km)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp