Coronatests in Wuhan
  • Coronatests in Wuhan
  • Foto: picture alliance/dpa/XinHua

Neue Studie: Markt in Wuhan war wohl nicht Corona-Ursprung – sondern Pandemie-Treiber

Wuhan –

Die Suche nach dem Ursprung des Coronavirus ist noch nicht am Ende – im Gegenteil! Bislang galt ein Markt in Wuhan als Ort des Pandemie-Ausbruchs. Doch US-Forscher widersprechen nun: Das Virus könnte schon Wochen vor dem bisher angenommenem Zeitraum aufgetreten sein – der Markt sei nur ein Superspreading-Event gewesen!

Die neue Studie der Wissenschaftler ist am Donnerstag in der Fachzeitschrift „Science“ erschienen. Ihrer Analyse zufolge soll das Virus bereits vier bis acht Wochen vor dem ersten bekannten Ausbruch auf dem Fischmarkt im chinesischen Wuhan im Umlauf gewesen sein. Für ihre Studie verfolgten die Forscher verschiedene Mutationen des Virus bis zu einem gemeinsamen Virusvorfahren zurück und modellierten so Ausbreitungsszenarien.

Forscher sehen Pandemie-Ursprung nicht auf Markt in Wuhan

Die Wissenschaftler halten es demnach für „unwahrscheinlich, dass dieser Markt den Beginn der Pandemie markiert, da die Covid-Fälle von Anfang Dezember keine Verbindung zu diesem Markt hatten“, heißt es in der Studie.

Das könnte Sie auch interessieren: „Es funktioniert nicht“ – nun droht uns die Corona-Rolle rückwärts

Hinzu komme, dass der frühste festgestellte Corona-Fall in der wissenschaftlichen Literatur nachträglich am 1. Dezember 2019 diagnostiziert wurde. Zeitungsberichte legen nahe, dass es sogar noch früher Covid-Fälle gegeben haben soll: Sie dokumentieren rückwirkende Diagnosen, die von der chinesischen Regierung bis zum 17. November 2019 in der Provinz Hubei erfasst wurden. Diese Berichte würden tägliche Corona-Diagnosen bis Ende November beschreiben, was darauf hindeute, dass das Virus mindestens einen Monat lang aktiv zirkulierte, bevor es offiziell entdeckt wurde.

In Provinz Hubei wohl Beginn der Übertragungskette

Da es keine Berichte über seltsame Lungenkrankheiten aus anderen Teilen Chinas gibt, deute jedoch alles daraufhin, dass die Provinz Hubei der Ort ist, an dem die Übertragungskette von Mensch zu Mensch begann, so die Forscher weiter.

Doch die genauen Umstände seien weiterhin unklar – wie auch die Antwort auf die Frage, ob das Virus direkt von einer Fledermaus übertragen wurde oder einen „Zwischenwirt“ hatte und sich zunächst an diesen anpasste.

William Hanage, ein Experte für öffentliche Gesundheit, der nicht an der Studie beteiligt war, bezeichnete die Rückschlüsse der Forscher als „sehr, sehr plausibel“, wie die „Zeit“ berichtete.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp