Die wohl bekannteste Theatermeile der Welt verliert erstmals ein Musical wegen Corona. (Symbolbild)
  • Die wohl bekannteste Theatermeile der Welt verliert erstmals ein Musical wegen Corona. (Symbolbild)
  • Foto: dpa

Musical in New York eingestellt: Kommt „Frozen“ doch nicht nach Hamburg?

New York –

Das erste Musical am weltberühmten New Yorker Broadway muss wegen der Corona-Pandemie aufgeben: Die Disney-Bühnenshow „Frozen“ wird dauerhaft eingestellt, wie die Produktion am Donnerstag mitteilte. Die Bühnen-Adaption des gleichnamigen Films wird nicht weiter Teil der berühmten Theatermeile in New York sein. Hat das auch Auswirkungen auf die geplante Premiere in Hamburg? 

Insgesamt 851 Mal standen die Schauspieler im bekannten St. James Theatre auf der Bühne und zeigten die Geschichte um die Disney-Prinzessin Elsa, die mit ihren Zauberkräften Eis und Schnee kontrolliert, und die auf der Hauptfigur des weltberühmten Märchens „Die Schneekönigin“ des Dänen Hans Christian Andersen basiert. Laut Broadway World spielte „Frozen“ rund 155 Millionen Dollar ein und wurde von mehr als 1,35 Millionen Zuschauern besucht.

„Frozen“ in New York eingestellt: Musical in Hamburg gefährdet?

Das Musical-Team sei wegen der Schließung „untröstlich“, auf Instagram schrieben die Macher – und in Anlehnung an das schönste Zitat von Schneemann Olaf, dem heimlichen Star des Musicals: „Für einige Menschen könnte man schmelzen, und heute schmelzen unsere Herzen mit Euch“. 

Broadway-Show soll trotzdem auf Tour gehen

Doch es gibt einen Silberstreif am Horizont: Derzeit halte man an der geplanten Nordamerika-Tournee von „Frozen“ fest, so die Produzenten. Diese soll im September in Boston beginnen. Auch erste Aufführungen in London und Sydney seien Ende des Jahres geplant.

Das könnte Sie auch interessieren: Diese Auswirkungen hat Corona auf die Kulturszene

Auch für Hamburger Musical-Fans gibt es Hoffnung: Im März nächsten Jahres soll „Die Eiskönigin“ – als erste deutschsprachige Aufführung des Disney-Musicals – wie geplant im Stage Theater an der Elbe zu sehen sein. Die Show wird voraussichtlich am 07. März 2021 Premiere feiern und den Liebes-Klassiker „Pretty Woman“ ablösen. (aps)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp