• Video: picture alliance/dpa

Meghan Markle: Schauspiel-Comeback als Superheldin?

London –

Jetzt will sie die ganze Welt retten! 

Nach dem Austritt aus dem britischen Königshaus sind Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) in der Findungsphase für ihre finanzielle Unabhängigkeit. Die Möglichkeiten sind vielfältig – eine der wahrscheinlichsten: Dass Meghan – wie schon vor der royalen Hochzeit – als Schauspielerin arbeitet. Und dafür soll sie auch schon eine Rolle ins Auge gefasst haben…

Wie die britische Zeitung „Daily Mail“ berichtet, soll ihr Agent, Nick Collins, aktiv auf der Suche nach einem geeigneten Superhelden-Film für die junge Mutter sein. Meghan Markle als Meghan Marvel im Kampf gegen das Böse! 

Video: picture alliance/dpa

Meghan Markle bald als Meghan Marvel?

Allerdings nicht in alleiniger Titelrolle, sondern als Teil einer Superhelden-Allianz. „Collins hat gesagt, sie möchte, dass ihre Rückkehr zur Schauspielerei Teil eines Ensembles ist, das in so etwas wie einem Superheldenfilm eingesetzt ist“, zitiert die „Daily Mail“ eine nicht näher genannte Quelle. 

Hier lesen Sie mehr: Am berühmtesten Zebrastreifen der Welt – Prinz Harry nimmt Song mit Mega-Star auf

Für einen Einstieg ins Marvel-Universum sprechen auch frühere Berichte, nach denen Meghan schon eine Synchronstimme in einem kommenden Disney-Film sein soll. Die Rechte an allen Marvel-Superhelden liegen bei dem Mega-Unternehmen. Statt einer Gage für das Leihen ihrer Stimme, soll Meghan außerdem mit Disney bereits eine Spende an eine Wohltätigkeitsorganisation ausgehandelt haben. 

Bei einem Superhelden-Film sähe das sicher anders aus. Die sind in den letzten Jahren zu echten Kassenschlagern geworden – „Avengers: Endgame“ etwa hat bislang 2,5 Milliarden Euro eingespielt. 

Meghan_Marvel_02032020

Herzogin Meghan als Captain Marvel – der Anzug steht ihr schon mal.

Foto:

AFP, dpa; Montage: EXPRESS

Scarlett Johansson kassierte rund 29 Millionen Euro für ihre Rolle der „Black Widow“. Damit dürften auch Harry und Meghan eine Zeit lang klar kommen…

Meghan Markle will Rolle als Superheldin

Allerdings steht Meghans Schauspiel-Comeback (bekannt wurde sie durch ihre Rolle in der US-Erfolgsserie „Suits“) noch in den Sternen.   

Ein Disney-Manager sagte der „Daily Mail“: „Meghan braucht Disney mehr als Disney Meghan. Sie ist eine umstrittene Figur.“

Hier lesen Sie mehr: Nach „Megxit“: Prinz Harry erstmals zurück auf der Insel – mit ungewöhnlicher Bitte

Spannend wäre es aber allemal… Und wir hätten da auch schon eine Idee für einen Filmtitel: „Meghan Marvel und die Allianz des Prinzen“. Fragt sich nur noch, wer die Rolle der bösen Großmutter übernimmt. (sku)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp