• Michelle Hunziker im Studio ihrer italienischen Satire-Sendung „Striscia la notizia“.
  • Foto: dpa/LaPresse via ZUMA Press

Mega-Shitstorm! : Michelle Hunziker entsetzt Fans mit rassistischem TV-Sketch

Rom –

Eigentlich ist Moderatorin Michelle Hunziker (44) als „Everybodys Darling“ bekannt: Aussetzer oder Skandale? Eher Fehlanzeige. Doch nun hat sich die Ex von Schmusebarde Eros Ramazotti einen ordentlichen Fauxpas im TV erlaubt – und direkt einen Shitstorm kassiert. 

Sie hatte sich in der italienischen TV-Sendung „Striscia la notizia“ zusammen mit ihrem Co-Moderator Gerry Scotti mit Grimassen und L- statt R-Lauten über Chinesen lustig gemacht. Und unter anderem gesagt, dass Chinesen den Buchstaben R nicht richtig aussprechen könnten. 

Die Show des Medienunternehmens Mediaset war am Montag ausgestrahlt worden und hatte daraufhin eine Welle der Empörung vor allem in sozialen Medien ausgelöst – Shitstorm-Alarm! Doch Medien-Profi Michelle ruderte daraufhin direkt zurück und entschuldigte sich mit einem Video auf Instagram. 

Michelle Hunziker auf Instagram: „Ich war naiv“

„Es tut mir wirklich leid, falls ich jemanden damit verletzt habe“, sagte die in der Schweiz geborene 44-Jährige. „Mir ist klar geworden, dass wir in Zeiten leben, in denen Menschen empfindlich in Bezug auf ihre Rechte reagieren und ich war so naiv, das nicht bedacht zu haben“, erklärte die frühere Co-Moderatorin der ZDF-Samstagabendshow „Wetten dass..?“. Und stellte weiter klar: Sie sei keine Rassistin.

Das hier könnte Sie auch interessieren:Schock für Michelle Hunziker: Ihre Tochter hat Corona

Die Kommentare der Follower unter dem Clip sind aber eher gemischt. Einige Fans finden es toll, dass sie sich entschuldigt, andere Instagram-Nutzer werfen ihr hingegen vor, dass sie sich nur entschuldigen würde, weil sie so viel negative Reaktionen bekommen hatte – und dies im Grunde aber gar nicht ernst meine. Aber: Eine Entschuldigung ist doch besser als gar keine, oder? (alp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp