Markus Söder (CSU).
  • Markus Söder (CSU).
  • Foto: dpa

Machtkampf entschieden!: Söder gibt auf – Laschet wird Kanzlerkandidat der Union

Der Machtkampf ist ausgefochten: CSU-Chef Markus Söder zieht sich aus dem Rennen um die Kanzlerkandidatur für die Union zurück und überlässt CDU-Chef Armin Laschet das Feld. Am Dienstag um 12.05 Uhr trat er in München vor die Presse und verkündete seinen Verzicht. Es ist das Ende eines beispielhaften politischen Ringens.

Mit betont fröhlichem Gesichtsausdruck verkündete Markus Söder das, was an diesem Dienstag bereits viele vermutet hatten: „Die Würfel sind gefallen, Armin Laschet wird Kanzlerkandidat der Union.“

Einen Seitenhieb gegen Laschet verkniff sich Söder nicht

Söder betonte allerdings auch noch einmal, dass er bereit gewesen wäre, dass er der Union ein Angebot gemacht habe. Und er hob noch einmal den „großen Zuspruch“ hervor, den er bekommen habe. Er bedankte sich dafür bei „nahezu allen Ministerpräsidenten“ und „unglaublich vielen Bürgerinnen und Bürgern aus dem ganzen Land“. Seine klare Message in Richtung seines Kontrahenten: Eigentlich wollten sie mich.

„Es gibt auch Verantwortung für die Union“, begründete Söder seinen Verzicht. Nur eine geschlossene Union könne erfolgreich sein. „Wir wollen keine Spaltung“. Natürlich gebe es unterschiedliche Ambitionen und Personen. Er stehe nun aber zum Grundprinzip der Gemeinsamkeit. (gt)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp