• Die Dortmunder Polizei hat einen Autofahrer gestoppt, der einen XXL-Einkaufswagen auf einem Anhänger hatte.

Kuriose Fracht: Polizei staunt nicht schlecht und stoppt Mann (39) auf Autobahn sofort

5FA05000DBE647C4

Ein Autofahrer in Dortmund ist mit besonderem Sperrgut unterwegs.

Foto:

dpa

Dortmund –

Ein riesengroßer Einkaufswagen auf einem Autoanhänger hat die Autobahnpolizei in Dortmund auf den Plan gerufen.

XXL-Einkaufswagen in Dortmund unterwegs

Weil das XXL-Gefährt nur notdürftig auf dem Anhänger gesichert war, stoppten die Beamten das Gespann am Dienstag auf der A45 in der Nähe der Anschlussstelle Dortmund-Süd. „Der Wagen stand recht locker drauf”, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch.

Es hätte schlimme Folgen haben können, wenn sich der Einkaufswagen während der Fahrt selbstständig gemacht hätte.

Fahrer kassiert Strafzettel für XXL-Einkaufswagen

Der 39-jährige Fahrer durfte erst weiterfahren, nachdem er Gurte erneuert und die übrigen wieder festgezurrt hatte. Eine Anzeige wegen mangelnder Ladungssicherung bekamen er und der Halter des Gespanns trotzdem.

Lesen Sie hier mehr: Zäpfchen flutscht nicht, Frisur hin – da riefen sie die Polizei

Die Polizei vermutet, dass der Riesenwagen zu Werbezwecken angefertigt wurde. Herkunft und Ziel der Fahrt wurden nicht bekannt. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp