• Foto: dpa

Kreativ in der Krise: Metzger erfindet Viagra-Wurst – und weckt so die Fleischeslust

Sailauf –

Für die Fleischwirtschaft geht es um die Wurst: Viele Läden sind in der Krise, auch die kleinen dörflichen Metzgereien leiden unter Negativ-Schlagzeilen der großen Billigfleisch-Hersteller. Metzger Matthias Freund hat einen Weg aus der Wurstkrise gefunden.

Ob Vegetarier, Veganer oder Flexitarier – immer mehr Deutsche haben kaum noch oder keinen Appetit mehr auf Mortadella und Bierschinken. Ein Metzger aus Bayern wurschtelt sich mit Kreativität aus der Krise: Er bietet seinen Kunden leckere und vor allem außergewöhnliche Wurstsorten. Besonders begehrt: Spaghetti-Bolognese- und Viagra-Wurst!

Mittlerweile bietet Matthias Freund zusammen mit seiner Frau Stephanie mehr als 200 verschiedene Wurstsorten an. In seiner Metzgerei in Nordbayern lassen sich Skurrilitäten wie Gin-Tonic-Bratwurst, Glühwein-Bratwurst, Wildblüten-Honig-Bratwurst, Trüffel-Bratwurst und Cranberry-Speck-Bratwurst hinter der Theke finden.

Wurst-Rekordhalter: Kampfansage mit Viagra-Wurst

Im Jahr 2018 schaffte es die Dorfmetzgerei mit ihrem Sortiment sogar ins Guiness-Buch der Rekorde. Die meisten seiner Kreationen verraten bereits den jeweiligen Inhalt. Doch was steckt wirklich in der Viagra-Bratwurst? Diese sei inspiriert durch einen Radiobericht, erklärt Freund, „mit der Quintessenz, dass die Brennnessel das grüne Viagra ist.“

Das könnte Sie auch interessieren:Grausame Tierquälerei: Stute auf Weide zu Tode misshandelt

Und die Kreativität lohnt sich: Durch die große Wurstvielfalt sei der Umsatz in den vergangenen Jahren um mehr als 50 Prozent gestiegen, sagt er. Klar, da ist dann auch mal ein Flop dabei: „Die Gummibärchen-Bratwurst schmeckte eher nach Red Bull, das kam nicht so gut an.“ 

Dorfmetzgerei: Kunden kommen sogar aus den Niederlanden

An Ideen mangelt es ihm und seiner Frau aber nicht, sagt Freund. Kundenvorschläge sind jederzeit willkommen. Mittlerweile kommen die Bratwurstliebhaber sogar aus Niederlanden in die Dorfmetzgerei in Sailauf. (sr/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp