• Foto: picture alliance/dpa (Symbolfoto)

Horror-Ende für Baby: Polen: Schwangere kommt sturzbetrunken zur Geburt

Nowy Dwór Mazowiecki –

In einem Krankenhaus in der polnischen Stadt Nowy Dwór Mazowiecki erlebten die Ärzte und Krankenschwestern kürzlich eine Geburt, die sie wohl nicht so schnell vergessen werden.

Eine schwangere Frau (44), die kurz vor der Entbindung stand, kam total betrunken in den Kreißsaal – mit fatalen Folgen für ihren Säugling. Laut dem polnischen Nachrichtenportal „Polsat News” überlebte das Baby im Bauch der sturzbetrunkenen Mutter nicht.

Hier lesen Sie mehr: Party-Nacht in Toulouse endet mit der Geburt auf der Tanzfläche

Polen: Frau kommt betrunken zur Entbindung, Baby stirbt

Die Obduktion ergab, dass der Säugling, wie auch seine Mutter, mehr als 3,2 Promille Alkohol im Blut hatte und zudem mit genetischen Defekten geboren wurde. Diese wiederum könnten mit dem Alkoholkonsum der Mutter in der Schwangerschaft zutun haben.

Am Freitag (17. Januar) wurde die Staatsanwaltschaft von Warschau über den tragischen Vorfall informiert.

Gegen die Mutter des toten Babys wurde Anzeige erstattet. Die Frau bekannte sich schuldig. Die Ermittlungen laufen noch. 

Vor Gericht gilt nun zu klären, wie hoch die Strafe für die 44-Jährige ausfallen wird. (jba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp