• Die Mannschaft für die neue Staffel „Promi Big Brother“ steht.
  • Foto: pa/obs SAT.1/Marc Rehbeck

GZSZ-Star dabei!: Diese VIPs ziehen in den „Promi Big Brother“-Container

Köln –

Lange brodelte die Gerüchteküche und allerlei Namen waren für die neue Staffel „Promi Big Brother“ im Rennen. Nun haben die Spekulationen ein Ende – es gibt die offizielle Bestätigung der Kandidaten. 

Ab 7. August begeben sich neben der ehemaligen Tennis-Größe Claudia Kohde-Kilsch und dem Ballermann-Sänger Ikke Hüftgold auch die lange von der Bildfläche verschwundene Ex-GZSZ-Schauspielerin Jasmin Tawil in das „Promi Big Brother“-Haus. Außerdem mit dabei: Ex-„Kelly Family“-Star Kathy Kelly.

„Promi Big Brother“: Viele Reality-Stars mit dabei

Insgesamt ziehen nach Angaben von Sat.1 in dieser Staffel 16 Promis in das Haus – und werden Tag und Nacht von Kameras begleitet.

Zu den bereits bestätigten Namen zählen auch allerlei Reality-Sternchen: die Schweizer „Bachelorette“ Adela Smajic, Mischa Mayer („Love Island“) und Emmy Russ („Beauty & The Nerd“), sowie die „Berlin – Tag & Nacht“-Darsteller Elene Lucia Ameur und Saskia Beecks.

Auch Teleshopping-Moderator Sascha Heyna, der DJ Senay Gueler und der Instagram-Komiker Udo Bönstrup sind mit an Bord. Vier weitere Bewohner sollen erst mit Beginn der Show verraten werden

Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil zieht auch in das TV-Haus

Tennis-Star Kohde-Kilsch dürfte die wohl prominenteste Bewohnerin sein. Sie gehörte in den 80er Jahren zu den großen Stars im Tenniszirkus, mit Steffi Graf gewann die Doppel-Spezialistin unter anderem Bronze bei Olympia. Allerdings stand sie auch immer im Schatten von Graf.

Das hier könnte Sie auch interessieren:„Promi Big Brother“ Diese Ex-Spielerfrau soll mit dabei sein

Jasmin Tawil ist wiederum wohl vor allem bei den jüngeren Zuschauern bekannt. Sie spielte vor einigen Jahren bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit und war mit Sänger Adel Tawil verheiratet. Nach der Trennung tauchte sie zeitweise komplett ab – und schockierte mit mehreren Interviews, in dem sie unter anderem erzählte, zeitweise obdachlos und depressiv auf Hawaii gelebt zu haben. (dpa/alp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp