Superstar und Zweifach-Dad: Justin Timberlake feiert Geburtstag.
  • Superstar und Zweifach-Dad: Justin Timberlake feiert Geburtstag.
  • Foto: imago images/ZUMA Wire

Glückwunsch!: Was Justin Timberlake über seinen 40.Geburtstag denkt

Los Angeles –

Wie es sich anfühlt, 40 zu werden? „Es geht nur noch bergauf, Baby!“, sagte Justin Timberlake in einer US-Talkshow – und grinste dazu so unverschämt lässig, wie es halt seine Art ist. Vom Boygroup-Hüpfer mit Instantnudel-Frisur zum Top-Entertainer und Familienpapa: Glückwunsch, Justin, läuft bei dir!

Justin Randall Timberlake kam 1981 in der Elvis-Stadt Memphis im US-Bundesstaat Tennessee auf die Welt und kurz darauf stand er auch schon auf der Bühne: Ende der 80er moderierte er  den „New Mickey Mouse Club“. Die Sendung war die reinste Popstar-Fabrik, neben Justin starteten auch Christina Aguilera, Ryan Gosling und Britney Spears hier ihre Karrieren.

Mitte der 90er wurde aus dem Disney-Bubi dann ein Pop-Boy: Justin wurde für NSYNC gecastet. Ziel der Schnuckeltruppe: den megaerfolgreichen Backstreet Boys die Butter vom Brot nehmen. Das gelang: Nach schleppendem Start ging’s steil nach oben.

Mit NSYNC wurde Justin Timberlake berühmt

Auch heute verwandeln sich Titel wie „I Want You Back“, „Tearin’  Up My Heart“ oder „Bye Bye Bye“ schon beim Lesen in hartnäckige Ohrwürmer. Und dazu  hopsten Justin und seine vier Boy-Kollegen synchron über die Bühnen der Welt. Schreiende Mädchen pflasterten ihren Weg – im übertragenen Sinne natürlich.

Justin allerdings verknallte sich in die damals amtierende Pop-Prinzessin Britney Spears – für die Fangirls bitter, für Paparazzi und Klatschblätter ein wahr gewordener Traum. Bis heute hat die Trennung der beiden 2002 Gossip-Potenzial. Aktuell zum Beispiel, weil Britney einen Clip postete, in dem sie zu Musik von Justin tanzt, das Ganze wirkt ein bisschen wirr und unkontrolliert. Da kommt die Frage auf: Ist sie niemals drüber weggekommen?

109185637

Seit 2012 sind Justin Timberlake und Jessica Biel verheiratet, gerade bekamen sie ihren zweiten Sohn.

Foto:

picture alliance/dpa

Justin dagegen hat so ziemlich alles überwunden: die Nudellocken, das Rumgehopse und auch die Sache mit Brit. Ein Skandälchen gab’s auch: 2004 griff er während der Super-Bowl-Halbzeitshow Duettpartnerin Janet Jackson so beherzt ins Dekolleté, dass, uiuiui, ihre nackte Brust raushüpfte.  „Nipplegate“ sorgte für prüde Empörung.

Das könnte Sie auch interessieren:
Jared Leto verbummelt wichtigste Filmauszeichnung

Und Justin bald wieder für Euphorie, denn auch als Schauspieler („The Social Network“) hat er was drauf. Und als Papa: Mit Ehefrau Jessica Biel bekam er gerade das  zweite Kind, Sohn Phineas. Wie soll es da eigentlich noch bergauf gehen?

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp