• Tödlicher Vorfall in Wiesbaden: In der Straße ist ein Sichtschutz aufgestellt.
  • Foto: dpa/KEUTZ TV-NEWS

Familienstreit?: Zwei Menschen auf offener Straße getötet

Wiesbaden –

Schüsse mitten in der Nacht! In der hessischen Landeshauptstadt sind ein Mann und eine Frau in der Nacht zu Montag auf offener Straße erschossen worden.

Eine weitere Frau habe schwere Verletzungen erlitten und werde im Krankenhaus behandelt, sagte ein Polizeisprecher.

Schüsse in Wiesbaden: War es ein Familienstreit?

Nach bisherigen Erkenntnissen habe ein 56-jähriger Mann vermutlich auf die beiden Frauen geschossen und sich schließlich selbst gerichtet, sagte ein Sprecher der Staatsanwalt Wiesbaden der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren: Großeinsätze und Corona: Nach Bombenbund in Hamburg: Wie evakuiert man 1100 Menschen?

Bei der Frau, die ihren schweren Verletzungen erlag, handelt es sich den Angaben zufolge um die 49 Jahre alte Ehefrau des Mannes. Erst vier Wochen zuvor sei es zur Trennung gekommen.

Kurz vor der Tat seien die beiden Frauen vermutlich gemeinsam in der Wiesbadener Innenstadt unterwegs gewesen und dort auf den Mann getroffen. Dieser habe dann nach bisherigen Ermittlungen die Schüsse abgegeben. Die andere Frau habe eine Schusswunde am Kopf erlitten, sei aber außer Lebensgefahr, sagte der Sprecher. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp