• Rapper Juice WRLD stirbt während FBI-Durschsuchung. Polizei findet Drogen und Waffen in Flugzeug. Jetzt steht die Todesursache fest.

Er starb während FBI-Durchsuchung: Todesursache von Rapper Juice WRLD steht fest

Chicago –

Die Nachricht vom Tod des Rappers Juice WRLD ging um die Welt. Die Umstände waren spektakulär. Der US-Rapper starb in einem Flugzeug während einer Durchsuchung des FBI. Er erlitt einen Krampfanfall. Die Ursache war aber lange unklar. Auch eine erste Autopsie hatte kein Ergebnis geliefert.

Video: picture alliance/dpa, Instgram.com/juicewrld999

Inzwischen wurden weitere Untersuchungen vorgenommen, die nahelegen, dass der Tod des 21-Jährigen versehentlich durch die Einnahme von Schmerzmitteln hervorgerufen wurde. Zu diesem Ergebnis kam die Gerichtsmedizin in Chicago, so eine Mittelung am Mittwoch.

Wie die „New York Times“ berichtet, soll das Flugzeug des verstorbenen Rappers bei der Landung in Chicago von Agenten der Bundespolizei in Empfang genommen worden sein.

Rapper Juice WRLD stirbt nach Krampfanfall

Der Rapper, mit bürgerlichem Namen Jarad A. Higgins, erlitt während der Durchsuchung des Flugzeug einen Krampfanfall und verlor das Bewusstsein.

122234245

Juice WRLD performt auf dem Splash-Festival in Sachsen-Anhalt.

Foto:

picture alliance/dpa

Er wurde nach Angaben eines Polizeisprechers mit einem Medikament zur Behandlung von Opioid-Überdosen wiederbelebt, verstarb aber kurze Zeit später.

Der Pilot des Flugzeuges, in dem Rapper Juice WRLD unterwegs war, hatte nach Angaben der US-Zeitung die Behörden alarmiert, weil Waffen an Board der Maschine waren. 

Nach Tod von Juice WRLD: Drogenfund im Flugzeug

Bei der Durchsuchung der des Flugzeuges wurden Schusswaffen und etwa 35 Kilogramm Marihuana sicher gestellt. 

Anschließend spekulierte das US-Magazin „TMZ“ zur Todesursache des Rappers Juice WRLD, er habe vor seinem Krampfanfall große Mengen des verschreibungspflichtigen Medikaments Percocet zu sich genommen. Demnach soll der Rapper die Pillen geschluckt haben, um sie vor der Polizei zu verstecken.

Juice WRLD hatte im Sommer mit „Lucid Dreams“ einen ersten Mega-Hit gelandet und galt als aufregendes Talent in der Rap-Szene. 2019 war er unter anderem auf dem Splash-Festival in Sachsen-Anhalt aufgetreten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp