• Nicki Minajs Bruder muss für 25 Jahre ins Gefängnis.
  • Foto: picture alliance/dpa

Elfjährige missbraucht: Bruder von US-Superstar Nicki Minaj muss 25 Jahre in den Knast

New York –

Er soll seine ehemalige Stieftochter missbraucht haben − dafür muss Jelani Maraj (41), der Bruder von US-Superstar Nicki Minaj, nun 25 Jahre ins Gefängnis. Das Strafmaß wurde am Montag in New York verkündet, wie die „New York Post“ berichtet.

Nicki Minaj: Bruder bereits 2017 wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt worden

Maraj war bereits 2015 festgenommen worden, weil er seine damals elf Jahre alte Stieftochter wiederholt vergewaltigt haben soll, während ihre Mutter arbeiten war. 2017 wurde er wegen schweren sexuellen Missbrauchs verurteilt, doch erst jetzt wurde das Strafmaß verhängt.

„Sie haben dieses Kind vergewaltigt. Sie haben es ruiniert“, sagte der vorsitzende Richter Robert McDonald am Montag zu Maraj, der vor Gericht immer wieder seine Unschuld beteuert hatte.

Nicki Minaj beschrieb Bruder als „selbstlos“

„Ich möchte mich für den entstandenen Schmerz entschuldigen. Ich hatte ein massives Alkohol-Problem“, hatte sich der 41-Jährige noch zuvor verteidigt.

Nicki Minaj hatte im Prozess gegen ihren Bruder nicht ausgesagt. Marajs Anwalt hatte während der Verhandlung 2016 allerdings einen Brief der Rapperin vorgelesen, in dem sie ihren Bruder als „selbstlosen“ und „geduldigen“ Menschen beschrieben hatte. 

Minaj hat sich bislang nicht öffentlich zu dem Strafmaß geäußert. (sp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp