Ex-Polizist Derek Chauvin (2.v.l.) ist offenbar auf Kaution frei. (Archivbild)
  • Ex-Polizist Derek Chauvin (2.v.l.) ist offenbar auf Kaution frei. (Archivbild)
  • Foto: imago images/ZUMA Wire

Eine Million Dollar Kaution: Tod von George Floyd: Hauptverdächtiger wieder frei

Minneapolis –

Derek Chauvin, Ex-Polizist und Hauptverdächtiger im Fall des ermordeten George Floyd, ist wieder auf freiem Fuß, wie US-Medien übereinstimmend berichten. Er soll eine Kaution in Höhe von einer Million Dollar gestellt haben. Woher Chauvin das Geld habe, sei unklar.

Der Fall George Floyd hatte im Mai dieses Jahres weltweit für Entsetzen gesorgt: Mehrere Polizisten, darunter Derek Chauvin, hatten Floyd während eines Einsatzes mehrere Minuten am Boden fixiert, Chauvin kniete dabei auf dem Hals Floyds und ließ auch nach dessen verzweifelten Bitten nicht von ihm ab, obwohl Floyd mehrfach deutlich machte, dass er „nicht atmen“ könne („I can’t breathe“). George Floyd starb schließlich an den Folgen des Einsatzes.

Tod von George Floyd: Ex-Polizisten wegen Mordes angeklagt

Die Szene wurde von Passanten auf diversen Videos festgehalten, die beteiligten Polizisten, Derek Chauvin, Thomas Lane, Tou Thao und J. Alexander Kueng, wurden zunächst aus dem Dienst entlassen und später wegen Mordes angeklagt. Seither befand sich Derek Chauvin in Haft.

Das könnte Sie auch interessieren: Vor Gericht: Verdächtige Polizisten beschuldigen sich gegenseitig

Am Mittwoch ist er offenbar aus dem Gefängnis entlassen worden, nachdem er eine Kaution von einer Million Dollar gestellt habe, wie unter anderem „CNN“ und „NBC“ berichten. Vor Gericht muss er sich ungeachtet dessen weiterhin verantworten. Ein Statement von Chauvins Anwalt lag zunächst nicht vor.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp