• DSDS-Finale 2021: Sieger Jan-Marten Block stemmt seinen Pokal in die Höhe - kurz darauf ist der kaputt.
  • Foto: TVNOW

DSDS endet mit Panne: Kandidat aus dem Norden siegt – seine Trophäe geht direkt kaputt

Erst der Ärger um Schlägersänger und Corona-Schwurbler Michael Wendler mit anschließender Verpixelung, dann das plötzliche Ende von Dieter Bohlen als Chefjuror: Die aktuelle Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ hat für Schlagzeilen gesorgt – wenn auch nicht in musikalischer Hinsicht. Seit Samstagabend steht der diesjährige DSDS-Sieger fest: Jan-Marten Block (Siegertitel: „Never not try“) durfte jubeln – auch wenn seine Siegertrophäe direkt in die Brüche ging …

Ein 25-Jähriger aus dem Norden ist der Sieger der mittlerweile 18. Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“: Jan-Marten Block aus dem 2200-Einwohner-Ort Süderlügum (Kreis Nordfriesland) in Schleswig-Holstein setzte sich am Ende einer turbulenten Staffel gegen die Finalkonkurrenz durch. Der Azubi zum Kaufmann im E-Commerce holte 33,38 Prozent der Zuschauerstimmen, wie RTL in einer Mitteilung bekanntgab.

DSDS: Jan-Marten Block siegt – Panne im Finale

„Ich bin überwältigt, überfordert, überglücklich und traurig zugleich – weil es Jeder von uns verdient hätte“, sagte der Sieger. Neben Jan-Marten Block standen die Kandidaten Karl Jeroboan, Starian McCoy und Kevin Jenewein im Finale.

Unangenehme Panne am Ende der Finalshow: Kurz nachdem seine Mitfinalisten dem 25-jährigen Block seinen Siegerpokal in die Hand gedrückt hatten und dieser die Trophäe gen Studiohimmel heben wollte, brach der Pokal in sich zusammen. Das Sendungslogo ging zu Boden, Jan-Marten Blocks Konkurrenten versuchten vergeblich, den Pokal wieder in seinen Ursprungszustand zu versetzen.

DSDS Finale 2021 Panne

Jan-Marten Block mit seinem Sieger-Pokal – das DSDS-Logo liegt schon am Boden.

Foto:

TVNOW

„Dabei ist das doch so eine Qualitätsarbeit“, kommentierte Moderator Oliver Geissen die Situation – und erklärte wenig später: „Wir schmeißen das Ding wieder zusammen.“

DSDS: Turbulente Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“

dsds-finale-2021-jan-marten-block

DSDS-Sieger Jan-Marten Block freut sich – trotz zerbrochener Trophäe.

Foto:

TVNOW

Sinnbildlicher Abschluss einer turbulenten Castingshow-Staffel: Im Herbst hatte Schlagersänger Michael Wendler seinen Jury-Job mit einer kruden Corona-Schwurbler-Erklärung hingeschmissen. Nachdem der Sänger bei „Telegram“ einen widerlichen Vergleich zwischen den Corona-Maßnahmen und der Lage in den Konzentrationslagern der Nazis gezogen hatte, zog RTL Konsequenzen und pixelte und schnitt Wendler aus den bereits produzierten Folgen der Castingshow.

Mitte März wurde dann das Aus der langjährigen TV-Ehe zwischen RTL und Dieter Bohlen bekannt, der Privatsender verkündete, dass die Zusammenarbeit nach der aktuellen „DSDS“-Staffel enden werde. Soweit kam es dann gar nicht: Bohlen meldete sich für die Finalshows krank, als Bohlen-Ersatz saß (neben Schlagersängerin Maite Kelly und Popsänger Mike Singer) das TV-Urgestein Thomas Gottschalk in der Jury. RTL will das Format im kommenden Jahr mit überarbeitetem Konzept fortsetzen. Wer Bohlen dauerhaft als Juror ersetzen wird, ist bislang unklar. (due)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp