• Ist in Sorge um ihre Tochter: Collien Ulmen-Fernandes.
  • Foto: picture alliance

Collien Ulmen-Fernandes bedroht: „Habe Angst, dass mein Stalker mein Kind entführt“

Obwohl Schauspielerin und Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes (38) in ihrer ZDF-Neo-Doku über das Thema Kinder und Eltern spricht und auch ein Buch über das Mami-Dasein geschrieben hat, hält sie die gemeinsame Tochter mit Schauspieler Christian Ulmen (44) komplett aus der Öffentlichkeit raus. Nun offenbart die Ex-Viva-Moderatorin den bitteren Grund: Sie wird von einem Stalker bedroht und hat Angst, dass er auch ihrer Tochter etwas antun könnte.

Gegenüber der „Bunten“ packte Ulmen-Fernandes nun aus und sagte: „Ich habe seit Jahren einen Stalker. Und ich habe einfach Angst, dass er mein Kind entführt.“

So sei es ihre größte Angst, dass der Stalker plötzlich vor der Schule ihrer Tochter auftauchen könne. Vor dem Umzug der Ulmens habe der Stalker jeden Tag vor der Tür der Familie gestanden.

Ulmen-Fernandes: „Er muss erst zustechen, damit etwas passiert“

Sie konnte den Stalker damals nicht anzeigen, da er konkret noch nichts gemacht hatte, erzählt die 38-Jährige weiter. „Er muss also erst zustechen, damit etwas passiert“, so Ulmen-Fernandes weiter. Deswegen wolle sie nicht, dass er weiß, wie ihr Kind aussieht. Fotos ihrer Tochter seien daher in der Öffentlichkeit tabu. 

87309702

Sind seit 2011 verheiratet: Christian Ulmen und Collien Ulmen-Fernandes.

Foto:

picture alliance / Jörg Carstens

Ulmen-Fernandes erzählt weiter, dass bei der Polizei Details über den Stalker herauskamen, so „war er in der geschlossenen Psychiatrie und habe ein Drogenproblem“. (alp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp