• Foto: Harald Tittel/dpa

Brummi-Unfall in Trier: Hier crasht ein Laster ein Wohnhaus

Trier –

Es krachte. Eine Wand stürzte ein. Fenster fielen herunter. Der Laster steckte fest. Wie es zu dem Unfall kommen konnte: Unerklärlich für den Fahrer… denn das Fahrzeug hätte durch den Torbogen passen müssen. Eigentlich …

Nachdem er eine Waschmaschine zu einer Kundin gebracht hatte, wollte der Fahrer am Mittwoch unter dem Wohnhaus in Trier (Rheinland-Pfalz) durch den Torbogen fahren – und blieb stecken. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Schaden ist jedoch enorm. 

Sechs Wohnungen sind derzeit unbewohnbar

Der Unfallverursacher sagte gegenüber Polizisten, dass der Laster eigentlich unter dem Haus hätte durchpassen müssen. Sein Fahrzeug sei 3,50 Meter hoch, am Torbogen soll ein Schild mit einer Durchfahrthöhe von 3,80 Metern gehangen haben. Wie es zum dem Crash kommen konnte, wird nun ermittelt.

Laut Feuerwehr sind sechs Wohnungen derzeit nicht bewohnbar. (wb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp