• Foto: dpa

„Atemloses Jahr“: Die emotionale Neujahrsansprache der Kanzlerin

In ihrer voraussichtlich letzten Neujahrsansprache als Bundeskanzlerin hat Angela Merkel weiter zu Zusammenhalt im Kampf gegen das Coronavirus aufgerufen und den Menschen gedankt. Die allermeisten Menschen würden die Regeln einhalten. Trotzdem werde es noch eine ganze Zeit an uns allen liegen, wie wir durch die Pandemie kommen.

In der vorab verbreiteten Neujahrsansprache bezeichnete die Kanzlerin 2020 als ein „atemloses Jahr“, an dessen Ende es gelte, innezuhalten und zu trauern. „Wir dürfen als Gesellschaft nicht vergessen, wie viele einen geliebten Menschen verloren haben, ohne ihm in den letzten Stunden nah sein zu können.“ Sie könne nur ahnen, wie bitter es sich für diese Menschen anfühlen müsse, wenn von einigen Unverbesserlichen das Virus bestritten und geleugnet werde. „Verschwörungstheorien sind nicht nur unwahr und gefährlich, sie sind auch zynisch und grausam diesen Menschen gegenüber.“

Neujahrsansprache: Bundeskanzlerin Merkel bedankt sich bei den Deutschen

Viele Menschen seien in diesem Jahr aber auch über sich hinausgewachsen, „ohne dies an die große Glocke zu hängen“, so die Kanzlerin und nannte die Ärztinnen, Ärzte und Pflegekräfte in Krankenhäusern, Pflegeheimen und anderen Einrichtungen sowie die Mitarbeiter der Gesundheitsämter und die Bundeswehr.

Das könnte Sie auch interessieren: 2020 war nicht nur schlecht: Diese Aktionen waren richtig stark

Die Mitarbeiter „in den Supermärkten und im Gütertransport, in den Postfilialen, in Bussen und Bahnen, auf den Polizeiwachen, in den Schulen und Kitas, in den Kirchen, in den Redaktionen“ hätten zudem dazu beigetragen, dass das Leben trotz Pandemie weiter möglich war.

Corona-Impfung lässt Bundeskanzlerin Angela Merkel hoffen

Hoffen ließen sie die nun angelaufenen Impfungen zunächst bei alten Menschen, ihren Pflegekräften und bei Personal auf Intensivstationen. „Tagtäglich werden es mehr, schrittweise werden andere Alters- und Berufsgruppen dazukommen – und dann alle, die es möchten“, so Merkel. Auch sie werde sich impfen lassen, sobald sie an der Reihe sei.

Das könnte Sie auch interessieren: Jetzt geht´s los! Hier kommt der erste Corona-Impfstoff in Deutschland an

Am Ende ihrer Ansprache richtete Angela Merkel noch einige persönliche Worte an die Deutschen: Da sie im nächsten Jahr nicht noch einmal zur Bundestagswahl antreten werde, sei dies aller Voraussicht nach ihre letzte Neujahrsansprache in dieser Position. Nie in den vergangenen 15 Jahren ihrer Kanzlerschaft hätten alle das alte Jahr so schwer empfunden wie jetzt – doch trotz aller Sorge und Skepsis hätten wir dem neuen Jahr auch nie „mit so viel Hoffnung“ entgegengesehen. (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp