• Foto: dpa

Alles muss raus!: Weißes Haus verscherbelt Trump-Souvenirs

Washington –

Noch-US-Präsident Donald Trump scheint die Realität und somit seine Wahlniederlage noch nicht so recht akzeptieren zu wollen – im Souvenirshop des Weißen Hauses ist sie jedoch bereits angekommen. Dort gibt es jetzt Trump-Artikel im Ausverkauf.

Donald Trump hat seine Niederlage in der US-Präsidentschaftswahl auch nach drei Wochen immer noch nicht öffentlich zugegeben, kassiert aber vor Gericht eine Niederlage nach der anderen, weil er per Klage in eingien Staaten Neuauszählungen erreichen wollte.

Nach Wahlniederlage: Souvenirshop startet Ausverkauf von Trump-Artikeln

Ein Shop zeigt nun recht deutlich, dass er die Erfolgsaussichten Trumps bei diesen Verfahren als relativ gering einschätzt – nämlich der Souvenirshop des Weißen Hauses. Der will die Trump- und „America First“-Artikel jetzt nämlich loswerden und hat den Ausverkauf gestartet.

Wie das Promiportal TMZ berichtete, gibt es die roten „Make America Great Again“- und „Keep America Great“-Mützen jetzt für 34,95 statt 37,95 Dollar, eine Trump-Anstecknadel kann man für 15,95 statt 24,95 Dollar erwerben. Der Christbaumschmuck in der Trump-Edition ist sogar um die Hälfte reduziert – ein echtes Schnäppchen.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach US-Wahl: Wie geht es jetzt für Trump weiter?

Weißes Haus will Trump-Souvenirs loswerden

Für die, die lieber mit der Zeit gehen wollen, hat der Souvenirshop nun auch Mützen zur Amtseinführung des neuen Präsidenten Joe Biden und seiner Vizepräsidentin Kamala Harris im Angebot – sie können für einen Preis von 100 Dollar ab sofort bestellt werden und sollen ab dem 01. Januar 2021 versandt werden. (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp