Ärger im Einkaufsparadies? Im „Shopping Queen“-Bus geht der Zoff zwischen Suzan und David Odonkor weiter. Das Bild entstand bei den Dreharbeiten im Jahr 2019. 
  • Ärger im Einkaufsparadies? Im „Shopping Queen“-Bus geht der Zoff zwischen Suzan und David Odonkor weiter. Das Bild entstand bei den Dreharbeiten im Jahr 2019. 
  • Foto: Vox

Ausraster bei „Shopping Queen“: Ex-Nationalspieler zofft sich mit seiner Frau im TV

Düsseldorf –

Suzan Odonkor zofft sich bei „Promi Shopping Queen“ am Sonntag, 24. Januar, mit ihrem Gatten: Beim Vox-Dreh hat sie mit Model Mirja DuMont und Moderatorin Jennifer Knäble um den begehrten Titel gekämpft. Motto der Show: „Fashion mit Durchblick – kombiniere transparente Stoffe zu einem aufregenden Look“.

  • „Promi Shopping Queen: Suzan Odonkor als Kandidatin dabei
  • Mirja DuMont und Jennifer Knäble sind die Konkurrenz
  • Es gibt Zoff mit Ehemann David Odonkor

Auf dem Platz für den BVB und die Deutsche Nationalmannschaft war er einer der schnellsten Außenbahn-Flitzer überhaupt – und auch sonst scheint David Odonkor (35) nichts schnell genug zu gehen. Jedenfalls nicht beim Shopping.

„Promi Shopping Queen“: David Odonkor macht Frau Suzan Druck

Ausgerechnet Davido Odonkor sollte im Shopping-Chaos den Durchblick behalten. Allerdings: Schon im ersten Laden gab es Zoff mit seiner Frau Suzan. Der „Neuen Westfälischen“ sagte Suzan Odonkor nach dem Shopping-Trip: „Privat ist das die absolute Ausnahme, dass wir zusammen shoppen gehen. David ist dabei so schnell wie auf dem Fußballfeld. Alles muss ruck, zuck gehen.“ Wie recht sie hat…

Während Suzan ein Outfit anprobierte, meckerte David los. „Ich hab kein gutes Gefühl grade, weil wir zu lange schon in diesem Laden drin sind“, so der Ex-Fußballer mit gequältem Grinsen. „Wir halten uns hier jetzt schon über 20 Minuten auf.“ Suzan aber schaute sich erneut um, überlegte ins nächste Geschäft zu fahren. Und David? Der sorgte für den Zeitdruck. „Komm. Umziehen. Zack-zack!“ 

David Odonkor bei „Promi Shopping Queen“: „Ich raste gleich aus“

Doch auch das dauert eben seine Zeit – was David nur noch mehr zur Weißglut brachte. „Wir sind viel zu lange in diesem Laden hier, ich schätze mal so 25-30 Minuten. Und deswegen … raste ich gleich aus. Suzan. Biste fertig? Dann komm raus.“

Juror Guido Maria Kretschmer (53) stellte lachend fest: „So nen Mann willst du natürlich nicht dabei haben, der so pusht.“

Shopping_Queen_21042019

Kämpfen Ostersonntag um die Shopping-Krone: Mirja du Mont, Suzan Odonkor und Jennifer Knäble (v.l.)

Foto:

TVNOW

Im pinken „Shopping Queen“-Bus ging der Zoff sogar noch weiter. David: „Du warst viel zu lange dadrin.“ Und dann auch noch ohne Outfit wieder raus gekommen. „Ich reg mich gerade auf, weil du ne halbe Stunde verplempert hast.“ Suzan stichelte: „Gab es das schon mal, Schatz? Dass einer kein Outfit hatte?“ David dazu nur: „Blamier‘ uns nicht.“

Nur die Ruhe, David, hier dauert ein Spiel ja keine 90 Minuten, sondern immerhin vier Stunden. 

David Odonkor flüchtet bei „Promi Shopping Queen“

Obwohl, nicht für David: Der haut zu Beginn der zweiten Halbzeit … sorry, nach wenigen Minuten im zweiten Geschäft … einfach ab. „Ich muss los. Ehrlich“, so der flinke Flitzer, drückte seiner Suzan noch einen schnellen Kuss auf und war schneller Weg als der Gegner … pardon …  Guido Maria Kretschmer gucken konnte. „Dann haben wir jetzt Ruhe“, grinste der. 

Und Suzan hatte auch schon vorgesorgt und Schwester Cennet und Freundin Fegen als weitere Begleiter dabei. (sku)

Hinweis der Redaktion: Bei der Folge, die Vox am 24. Januar 2021 ausgestrahlt, handelt es sich um eine Wiederholung aus dem Jahr 2019.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp