• Foto: dpa

25 Bus-Reisende verletzt: Kleinlaster aus NRW prallt frontal in Reisebus – 2 Tote

Ulm –

Es ist ein Bild des Schreckens, das sich den Rettungskräften am Freitagabend auf der Bundesstraße 19 bei Heidenheim bot. Ein Kleinlaster prallte frontal mit einem Reisebus zusammen. Für die beiden Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Sie starben noch am Unfallort.

Im Bus wurden zwei weitere Menschen schwer verletzt, wie die Polizei weiter mitteilte. Sie gehörten zu einer Gruppe 30 Erwachsener, die eine Tagestour innerhalb von Baden-Württemberg unternommen hatten. Bei dem Kleinlaster handelte es sich um ein Firmenfahrzeug aus Nordrhein-Westfalen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der Reisebus kam aus Richtung Königsbronn, der Kastenwagen aus Aufhausen. Gegen 17.45 Uhr sei der 60 Jahre alte Fahrer des Kleinlasters ersten Erkenntnissen zufolge nach links geraten und in den ihm entgegenkommenden Reisebus geprallt. Der Unfallverursacher und der 56 Jahre alte Fahrer des Reisebusses starben noch an der Unfallstelle.

25 Bus-Reisende wurden mit leichten Verletzungen an der Unfallstelle versorgt. Notfallseelsorger betreuten sie. Die B19 war bis zum späten Abend gesperrt. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp