Bei einer Auseinandersetzung in Dortmund kam ein Mensch ums Leben.
  • Foto: (c) dpa

Streit eskaliert: 22-Jähriger in Dortmund erschossen

In Dortmund kam es in der Nacht zu Samstag offenbar zu einer tödlichen Auseinandersetzung. Ein 22-Jähriger starb Medienberichten zufolge durch einen Schuss. Einsatzkräfte hatten noch versucht, das Leben des jungen Mannes zu retten.

Der Vorfall ereignete sich im Westpark der nordrhein-westfälischen Großstadt. Informationen des „Westdeutschen Rundfunks“ zufolge wurde ein 22-Jähriger dort bei einer Auseinandersetzung angeschossen.

Dortmund: Zeugen hörten Schuss im Park

Wie Oberstaatsanwalt Carsten Dombert dem WDR berichtete, starb der junge Mann später dann im Krankenhaus. Dem Bericht zufolge hatten Zeugen die Polizei gegen halb drei Uhr morgens auf die Auseinandersetzung aufmerksam gemacht, da sie einen Schuss gehört hatten. Die Einsatzkräfte fanden den schwerverletzten Angeschossenen dann auf der Straße.

Das könnte Sie auch interessieren: Tödlicher Zwischenfall: Mindestens vier Tote bei Schießerei nahe Las Vegas

Da die Ermittlungen noch liefen, könne man keine weiteren Details zu dem Vorfall nennen, so die Polizei. Eine Mordkommission wurde eingerichtet, die Ergebnisse der Leichenobduktion stehen noch aus.  (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp