f463a65e43ba0ee3b46a4bf520b99540_ein-81-jaehriger-war-auf-der-autobahn-in-bremen-als-geisterfahrer-unterwegs-symbolbild
  • Foto: picture alliance / dpa/Armin Weigel

Zwei Crashs verursacht: 81-jähriger Geisterfahrer im Norden unterwegs

Bremen –

Ein 81-Jähriger hat als Geisterfahrer am Heiligen Abend  auf der A270 und der B74 in Bremen zwei Crashs verursacht. Unter anderem musste ihm ein junger Autofahrer mit Kleinkind an Bord ausweichen und fuhr dabei in die Leitplanke.

Der 22-Jährige und sein zweijähriger Sohn, der mit im Wagen saß, blieben unverletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Beamten stoppten den Falschfahrer schließlich auf der B74.

A270 Bremen: Rentner als Geisterfahrer an Heiligabend unterwegs

Dabei fuhr der Senior mit niedrigem Tempo gegen das Polizeiauto, das sich ihm mit eingeschaltetem Blaulicht und Haltesignalen in den Weg gestellt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren: Schwerer Unfall bei Hamburg: Auto kracht gegen Baum – Fahrerin verletzt

Dem unverletzten 81-Jährigen wurde auf der Wache Blut abgenommen, zudem wurde sein Führerschein sichergestellt. Verwandte holten ihn ab.

Nach ersten Erkenntnissen war er vermutlich in Schleswig-Holstein gestartet und wollte in Bremerhaven Familienangehörige besuchen.

Bremen: Polizei stoppt 81-jährigen Geisterfahrer auf B74

Nachdem er dort nicht pünktlich angekommen war, hatten ihn die Verwandten als vermisst gemeldet. Aus welchem Ort er genau kam, war zunächst unklar. (dpa/aba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp