ba4afab182e10929c0ab7833b9cd92cf_fuer-die-luchsbabys-im-wildpark-schwarze-berge-ging-es-zur-ersten-impfung
  • Foto: Bettina Blumenthal

Zu Besuch beim Tierarzt: Erste Impfung für Luchsbabys im Wildpark Schwarze Berge

Rosengarten –

Klein, verspielt und super putzig. Das sind die drei Luchsbabys aus dem Wildpark Schwarze Berge in Rosengarten (Niedersachsen). Knapp zwei Monate nach der Geburt ging es für die Kleinen zum ersten Mal zur Impfung.

Vorsichtig wurden die drei Mädchen aus der Wurfhöhle von Luchsmama Ronja zum Impfen abgeholt. Mitte Mai brachte die  junge Luchsmutter das zweite Mal Junge zur Welt.

Wildpark Schwarze Berge: Die erste Impfung für die Luchsbabys

Der süße Nachwuchs bei den Luchsen aus dem Wildpark Schwarze Berge musste am Mittwoch zur allerersten Impfung. Die drei Mädchen Rocky, Romy und Ruby wurden genau untersucht, gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft sowie entwurmt. In einem Monat steht dann die Tollwutimpfung an.

Neuer Inhalt

Tierärztin Dr. Martina Schmoock (r.) und der Leitende Tierpfleger Manuel Martens untersuchen die Luchsbabys.

Foto:

Bettina Blumenthal 

Es ist der insgesamt zweite Tierarztbesuch für die wilden Kätzchen mit den Pinselohren. Beim ersten wurden die drei gechippt und bekamen eine Wurmkur verpasst. 

Nachwuchs bei den Luchsen im Wildpark Schwarze Berge: Auf zur ersten Impfung  

Nun, mit acht Wochen, sind die drei viel im Gehege unterwegs. Und da es von Mutter Ronja nicht mehr soviel Milch gibt, fällt der natürliche Schutz weg.  Darum ist die Impfung so wichtig. „Die Entwurmung ist jetzt unbedingt nötig,“ erklärt  Tierärztin Dr. Martina Schmoock von der Kleintierpraxis am Rothenbaum. Einmal abtasten und abhören, Gebiss anschauen,  Wurmkur und Impfung, schon ist – unter leichtem Protest allerdings – alles überstanden.

Neuer Inhalt

Die drei Luchsbabys ließen die Impfung über sich ergehen.

Foto:

Bettina Blumenthal 

Das könnte Sie auch interessieren: Albino-Seebärenmädchen im Eismeer 

Dann ging es sofort wieder zurück zu Mama Ronja, die geduldig auf ihre Kleinen gewartet hatte. Bei der Geburt sind Luchsbabys mit ihren 250-300 Gramm noch blind und hilflos. Erst nach etwa zwei Wochen öffnen sie ihre Augen und fangen langsam an, die Welt zu erkunden. 

Luchsbabys im Wildpark: Park hofft auf Wiederansiedlungsprojekt 

Bis zum Alter von etwa neun Wochen werden die Jungen gesäugt – ab dann steht das Futter der Eltern mit auf dem Speiseplan.  Wer besonders gute Augen hat, kann ab und an zwei große und sechs kleine Pinselohren im Gras vom Wildpark Schwarze Berge entdecken. Wenn sie groß sind, hofft der Wildpark, dass sie Teil eines Wiederansiedlungsprojektes in freier Wildbahn werden können.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp