• Foto: Westküsten News

Verheerender Brand im Norden: Feuer in Wohnhaus – 20 Menschen obdachlos

Welmbüttel –

Mit einem Großaufgebot sind Feuerwehr und Rettungsdienst in der Nacht zu Sonntag nach Welmbüttel (Kreis Dithmarschen) ausgerückt. Dort stand ein Wohnhaus in Flammen. 20 Bewohner verloren ihr Zuhause.

Gegen 3.10 Uhr gingen in der Rettungsleitstelle in Elmshorn mehrere Notrufe ein. Die Anrufer meldeten einen brennenden Carport an einem Mehrfamilienhaus in der Straße Zur Dithmarscher Schweiz. Als die ersten Löschzüge am Einsatzort eintrafen, hatten die Flammen schon das angrenzende Wohnhaus erfasst.

Großbrand in Welmbüttel: Mehrere Wohnungen vernichtet

Sofort gab der Einsatzleiter Großalarm. Immer mehr Löschzüge trafen ein, rund 80 Retter waren im Einsatz. Sie konnten nicht verhindern, dass weite Teiles des Wohnhauses vernichtet wurden. Mehrere Wohnungen sind unbewohnbar, 20 Mieter haben ihre Bleibe verloren.

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer in Hamburger Krankenhaus

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Landkreis kümmert sich um die Unterbringung der Menschen, die durch das Feuer ihre Wohnung verloren haben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp