c424ed1009e4235635cd456077ff4517_niedersachsen-walsrode-das-durch-eine-explosion-beschaedigte-auto-steht-auf-dem-anwesen-der-walsroder-buergermeisterin
  • Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Update: Anschlag auf Bürgermeisterin? Auto-Explosion war Sprengsatz!

Eine rätselhaften Explosion in Walsrode (Niedersachsen/Heidekreis) im Dezember sorgte für Aufsehen: Auf dem Anwesen der Bürgermeisterin ist mitten in der Nacht ein Auto der Marke Mercedes explodiert. Die Polizei hat nun erste Spuren ausgewertet und ist zu neuen Erkenntnissen gekommen. Stecken Anarchisten hinter der Tat?

Die Explosion ereignete sich mitten in der Nacht auf Sonntag, laut Polizei um 2.15 Uhr. Unklar ist weiter, ob es sich um eine politisch motivierte Tat handelt, auch Tatverdächtige gibt es keine. Der Staatsschutz ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren: Auto explodiert auf Anwesen von Bürgermeisterin

Walsrode: Auto explodiert – es war ein Sprengsatz!

„Heute müssen wir die Fakten sichten und dann mit der Staatsanwaltschaft in ein Brainstorming gehen“, sagte ein Polizeisprecher einen Tag nach der Explosion. Nun gab die Staatsanwaltschaft Verden bekannt, dass vor dem Haus der Bürgermeisterin offenbar ein Sprengsatz zum Einsatz gekommen ist – ein Feuerwerkskörper wird inzwischen ausgeschlossen.

Explosion in Walsrode: Niemand wurde verletzt

Die Ermittler fanden zudem an einer Hauswand gemalt ein „A“, umrahmt von einem Kreis. Das Zeichen wird oft mit dem Wort „Anarchie“ verbunden. Ob ein Zusammenhang zwischen dem „A“ und der Explosion besteht, ist unklar.

Auf dem betroffenen Anwesen im Ortsteil Sieverdingen leben noch weitere Menschen. Das Grundstück gehört nach Polizeiangaben der Bürgermeisterin, die zum Zeitpunkt der Explosion aber nicht zuhause war. (dpa/mn/mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp