• Foto: picture alliance/dpa

Unfall nahe Hamburg: BMW-Fahrer fährt Jungen (11) auf Rad an – Lebensgefahr!

Bad Bramstedt –

Beinahe-Tragödie in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg): Am Freitag wurde ein Schüler (11) auf seinem Fahrrad von einem BMW angefahren und lebensgefährlich verletzt. Offenbar hatte der Junge einen den nahen Fußgängerüberweg nicht benutzt und die Vorfahrt des Autos nicht beachtet.

Am Nachmittag gegen 14.20 Uhr fuhr ein 49-Jähriger aus dem Bad Bramstedter Umland mit seinem BMW auf der Straße Maienbeeck in Richtung Hitzhusen – während der Junge mit seinem Fahrrad auf der Straße Schäferberg in Richtung Maienbeeck unterwegs war.

Das könnte Sie auch interessieren: Tragischer Unfall bei Hamburg: Bus erfasst Fußgängerin – Frau stirbt im Krankenhaus

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei überquerte der Junge die Fahrbahn des Maienbeeck, obwohl die Autos Vorfahrt hatten.

Bad Bramstedt: 11-Jähriger schwer bei Unfall verletzt

Einen vorhandenen Fußgängerüberweg nutzte der 11-Jährige offenbar nicht. Der BMW des 49-Jährigen kollidierte mit dem jungen Radfahrer, der durch den Zusammenstoß lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Video: U-Bahn fährt in Baum – Unfall

Polizeibeamte nahmen den Verkehrsunfall vor Ort auf. Zudem wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp