• Foto: Westküsten News

Unfall bei Rendsburg : Anhänger prallt gegen Auto – vier Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall auf der A210 bei Rendsburg sind am Donnerstagnachmittag vier Menschen verletzt worden. Unfallursache war ein Anhänger, der ins Schlingern geraten war.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15:40 Uhr: Ein 30-jähriger Mann war auf der A210 mit in einem mit Teer beladenen Gespann aus Richtung Kiel unterwegs. In Höhe der Ortschaft Bovenau begann sich der Anhänger aufzuschaukeln, bis er schließlich gegen einen linksfahrenden Mercedes prallte. Die beiden Fahrzeuge kamen daraufhin von der Fahrbahn ab, prallten gegen die Leitplanke und landeten im Straßengraben.

Verletzte in Krankenhäuser nach Kiel und Rendsburg gebracht

Die Freiwillige Feuerwehr Rendsburg rückte mit rund 20 Helfern an. Doch die jeweils zwei Insassen hatten sich bereits eigenständig aus den Fahrzeugen befreien können. Alle vier hatten bei dem Aufprall Verletzungen erlitten. Rettungssanitäter übernahmen die Erstversorgung. Anschließend wurden alle Verletzten in Krankenhäuser nach Kiel und Rendsburg gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren: Flammen-Inferno bei Recyclinghof – Warnung für Anwohner

Die A210 wurde für die Rettungsmaßnahmen für über eine Stunde voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Unfallwagen wurden durch Abschleppwagen von der Autobahn entfernt. (ng)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp