Ein Seenot-Rettungsboot rückte an. (Symbolfoto)
  • Ein Seenot-Rettungsboot rückte an. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Suchaktion im Norden: Frau fällt von Frachter in eisige Nordsee

Bremerhaven –

Bei eisigen Winden ist auf der Nordsee vor Bremerhaven am frühen Sonntagmorgen eine Frau über Bord gegangen. Eine großangelegte Suchaktion wurde nach mehreren Stunden abgebrochen.

Wie die Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte, funkte der Frachter „Santa Clara“ am frühen Morgen SOS und meldete, dass ein weibliches Crewmitglied in Höhe der Tonne 39 vor Bremerhaven über Bord gegangen und in die Nordsee gestürzt sei. Da lag die aktuelle Wassertemperatur bei einem Grad.

Mehrere Seenotrettungsboote suchten über Stunden nach der Frau – in Wattnähe wurde die Aktion durch Niedrigwasser erschwert. Leider ohne Erfolg. Gegen Mittag wurde die Suche eingestellt. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp