• Foto: picture alliance / ZB

Stromausfall bei Rostock : Keine Burger mehr am McDrive erhältlich

Sievershagen –

Am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr waren in den Ortschaften Sievershagen und Bargeshagen (Kreis Rostock) viele Haushalte ohne Strom. Zu dem großflächigen Stromausfall kam es vermutlich durch Bauarbeiten.

Entlang der B 105 fielen Ampeln aus, auch das Einkaufszentrum Ostsee-Park und ein Filiale der Fastfood-Kette „McDonald’s“ mussten improvisieren. Die Probleme führten dazu, dass das Restaurant kurzfristig schließen musste. Kunden, die den „McDrive“ durchfuhren berichteten davon, dass sie kein Essen mehr bestellen konnten. Grund des Stromausfalls war möglicherweise ein Zwischenfall auf einer Baustelle. Zeugen hörten einen lauten Knall, danach sei der Strom weg gewesen, sagten Zeugen der „Ostseezeitung„.

Das könnte Sie auch interessieren: So heftig traf Sturmtief „Sabine“ den Norden

Durch den Ampelausfall kam es auf der großen Kreuzung vor dem Ostsee-Park zu einem Verkehrsunfall. Bei der Kollision der Autos blieb es beim Blechschaden. Um weitere Unfälle zu verhindern, war die Polizei vor Ort und regelte den Verkehr. Offenbar hatte eine Gartenbaufirma in der Sievershagen Erdbohrungen durchgeführt, ohne vorher Erkundigungen eingeholt zu haben. Mit Orkan „Sabine“ soll der Stromausfall nichts zu tun gehabt haben. Nach etwa zwei Stunden waren die Probleme behoben. (mp/st)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp