Das Opfer wurde vom Rettungsdienst versorgt.
  • Das Opfer wurde vom Rettungsdienst versorgt.
  • Foto: Stefan Tretropp

Streit unter Brüdern: Mann mit Messer niedergestochen und schwer verletzt

Rostock-Brinckmansdorf –

Eine blutige Auseinandersetzung unter Brüdern hat in der Nacht zu Samstag den Rettungsdienst und die Polizei in Rostock in Atem gehalten. Die zwei Männer waren aus ungeklärter Ursache in Streit geraten und aufeinander losgegangen. Einer der Kontrahenten wurde mit einem Messer am Rücken verletzt.

Die Tat passierte nach MOPO-Informationen gegen 1.45 Uhr in einer Wohnung in Rostock-Brinckmansdorf. Dabei sei der Mann (27) mit zwei Messerstichen verletzt worden.

Zuvor hätten die Geschwister mit zwei Bekannten zusammengesessen und Alkohol getrunken. Der Verletzte konnte den Angaben zufolge die Wohnung mit beiden Bekannten über den Balkon verlassen. 

Rostock: Mann niedergestochen – Bruder festgenommen

Ein Taxifahrer, der auf das Geschehen aufmerksam wurde, wählte den Notruf. Der angerückte Notarzt versorgte den Verletzten. Danach kam er in eine Klinik.

Der 33-jährige Bruder sei kurze Zeit später vorläufig festgenommen worden. Weitere Angaben zum Motiv des Streits wurden zunächst nicht gemacht.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp