Wegen des Beschmierens dieses Denkmals in Göttingen ermittelt nun der Staatsschutz. 
  • Wegen des Beschmierens dieses Denkmals in Göttingen ermittelt nun der Staatsschutz. 
  • Foto: picture alliance/dpa

Staatsschutz ermittelt : „QAnon“-Freaks beschmieren Wissenschafts-Denkmal

Göttingen –

Schreckliche Schmierereien: Der Staatsschutz der Polizei in Göttingen ermittelt nach Farbschmierereien am Denkmal für die Nobelpreisträger der Universitätsstadt. 

Das sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Erste Erkenntnisse sollten im Laufe des Tages mitgeteilt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Sperre für Verschwörungstheoretiker Facebook geht schärfer gegen QAnon-Bewegung vor

Die Polizei hatte am Sonntag Spuren an dem Rondell auf einem Friedhof gesichert. Dort waren Gedenkplaketten mit weißer Farbe besprüht worden.

Beschmutztes Denkmal in Göttingen: Möglicherweise Verbindung zu „QAnon“

Auf einem Obelisken im Zentrum fanden sich die Aufschriften „Alles Lüge“, „Sturm is here“ sowie ein großes Q, wie die Sprecherin sagte. Der Buchstabe wird oft als Symbol der Verschwörungstheorie „QAnon“ verwendet. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp