• Eine Bremer Straßenbahn (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa

Sogar mit Durchsagen: Jugendliche kapern Straßenbahn und machen Stadttour

Bremen –

Zwei Jugendliche haben Donnerstagnacht eine Straßenbahn in Bremen gekapert und eine Tour in Richtung Innenstadt gemacht. Ein 18-Jähriger setzte sich nach Fahrtende der Linie 10 an der Endhaltestelle Gröpelingen ans Steuer und fuhr mit seinem 13-jährigen Mitfahrer los. Die Polizei konnte sie einfangen.

Wie die Bremer Polizei mitteilte, fuhren die beiden Teenager gut zwei Kilometer mit der Bahn, ehe sie ausstiegen und flüchteten. Der 18-jährige Möchtegern-Lokführer habe sogar Durchsagen gemacht. „Alle einsteigen, die Bahn fährt gleich los”, teilte er demnach mit, bevor er die leere Bahn kaperte.

Bremen: Jugendliche machen eigenhändig Stadttour mit Straßenbahn

Verletzt worden sei zwar niemand, gefährlich war die Aktion dennoch. Die Polizei fasste die beiden Jugendlichen und ermittelt nun wegen Störung öffentlicher Betriebe, Hausfriedensbruch und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Das könnte Sie auch interessieren:Umstände unklar – Mann mit Stichverletzungen in Hamburg gefunden

Der 18-Jährige sei zudem bereits polizeibekannt, deshalb werde „eine behördenübergreifende Fallkonferenz zur Verhinderung seiner weiteren kriminellen Karriere angestrebt.” (tdo) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp