• Foto: picture alliance/dpa

Smartphone-Kontrolle!: Polizei geht gegen Handynutzung am Steuer vor

Smartphone-Kontrollen in Mecklenburg-Vorpommern: Im Rahmen ihres Einsatzes gegen Handynutzung am Steuer hat die Polizei am Dienstag landesweit Kontrollstellen eingerichtet. Hintergrund sei unter anderem der Anstieg von Verkehrsunfällen.

Die Schwerpunktkontrollen zum Thema „Ablenkung im Straßenverkehr“ sind Teil der Kampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!“, wie das Polizeipräsidium Rostock mitteilte. Einer der Hintergründe dieser Kontrollen sei der Anstieg der Verkehrsunfallzahlen im vergangenen Jahr. Nach vorläufigen Erhebungen nahm die Zahl der Getöteten um mehr als drei Prozent zu, die der Schwerverletzten um knapp zwei Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren: Im Auto: Handy am Steuer – diese eine Sache ist erlaubt

Polizeikontrollen in Meck-Pomm gegen Handys am Steuer

In allen acht Bereichen rund um die Polizeiinspektionen in Mecklenburg-Vorpommern werden den Angaben zufolge insgesamt 115 Polizeibeamte im Einsatz sein. Die Schwerpunktkontrollen sollen den ganzen Januar über eingerichtet werden, hieß es. (dpa/mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp