Baby hält Händchen mit Mutter
Baby hält Händchen mit Mutter
  • In Hohenlockstedt wusste eine Frau nichts von ihrer Schwangerschaft – und brachte nun einer Tochter zur Welt. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa/Fabian Strauch

Mutter denkt, sie habe was Schlechtes gegessen – und bringt ihr drittes Kind zur Welt

Schwanger, ohne es zu merken – das ist einer Frau aus Hohenlockstedt passiert. Die 30-Jährige ist nun Mutter einer gesunden Tochter. Einen Namen hat die Kleine allerdings noch nicht. Das braucht wohl noch ein paar Tage.

Die 30-Jährige habe ganz normal in ihre Klamotten gepasst und neun Monate nicht gewusst, dass sie ihr drittes Kind erwarte, berichtet der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (SHZ). Am Sonntagabend bestellten sie und ihr Mann sich dann etwas zu essen. Gegen 4 Uhr morgens ging es ihr nicht gut: „Ich dachte, das Essen war schlecht.“

Unbemerkt schwanger: Geburt im eigenen Badezimmer

Sie habe sich nochmal hingelegt und nach erneutem Rumoren im Bauch dann um 6:25 Uhr im eigenen Badezimmer – sehr zu ihrer Überraschung – eine Tochter zur Welt gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren: Tabu-Thema: Curvy-Model zeigt After-Baby-Body – aber hat sie das wirklich an?

Ohne Symptome oder auch äußere Anzeichen schwanger zu sein? Dann ist gar nicht mal so selten: In Deutschland passiert das jedes Jahr etwa 1500 Frauen. Rund 250 von ihnen bemerken, wie die Frau aus Hohenlockstedt, erst während der Geburt, dass sie schwanger waren.

Verdrängte Schwangerschaft nicht so selten

Die Frauen, die eine sogenannte verdrängte Schwangerschaft erleben, sind übrigens ganz unterschiedlich. Untersuchungen haben gezeigt, dass es jungen genauso wie älteren Frauen passieren kann und auch Bildung und soziales Umfeld keine besondere Rolle spielten. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp